Sie befinden sich hier: News
Deutsch
English
03:08 - 17.02.2020

Leichtathletik-Hallensaison in vollem Gange

TVO-Staffel stürmt zu Bronze


Leichtathletik-Hallensaison in vollem Gange
Die Bronze-Staffel mit Schaible, Ohngemach, Lutz und Yadgari (v.l.)

Am Sonntag fand im Sindelfinger Glaspalast ein Teil der Württembergischen Hallenmeisterschaften der Altersklasse U16 statt. Während die meisten Titel in zwei Wochen in Ulm vergeben werden, wurden alle Wettbewerbe, die eine Rundbahn benötigen, bereits dieses Wochenende innerhalb der U18-Landesmeisterschaft ausgetragen. Hierbei sorgte die 4x100m Staffel des TV Oberhaugstett mit dem Gewinn der Bronzemedaille für eine faustdicke Überraschung.

Hoch motiviert stellten sich David Lutz, Joschua Ohngemach, Felix Schaible und Hesmatullah Yadgari der Konkurrenz über 4x100m in der Altersklasse U16. Im dritten Vorlauf trafen sie gleich auf die Titelfavoriten aus Ulm. In deren Windschatten zeigte das TVO-Quartett ein tolles Rennen und überzeugte hierbei vor allem durch sehr gute Wechsel. In 51,86sec blieb die Staffel nur vier Hundertstel über ihrer jüngst aufgestellten Bestzeit. Nach bangen Minuten des Wartens war die Freude groß, als feststand, dass der TV Oberhaugstett unter den vier schnellsten Mannschaften war, die sich für das Finale qualifizieren konnten. Hesmatullah Yadgari, der eigentlich noch der Altersklasse U14 angehört, traf hier auf bis zu zwei Jahre ältere Konkurrenz. Davon unbeeindruckt zeigte er als Startläufer ein couragiertes Rennen und übergab das Staffelholz sicher an Felix Schaible. Auf der ungeliebten Innenbahn kämpfte sich der Oberhaugstetter an die Konkurrenz heran. Nach einem weiteren guten Wechsel auf David Lutz wurde das Rennen sehr hektisch, als alle anderen Staffelläufer auch auf die Innenbahn biegen durften. Als beim finalen Wechsel völliges Chaos herrschte, behielten Lutz und Joschua Ohngemach die Nerven und konnten das Staffelholz sicher wechseln. Auf den letzten Metern gab Ohngemach dann noch einmal alles und brachte die Staffel in 52,25sec ins Ziel. Völlig unerwartet und überraschend konnte das Oberhaugstetter Quartett damit die Bronzemedaille bei den Württembergischen Meisterschaften gewinnen. Dies war für den Verein die erste Staffelmedaille bei Landesmeisterschaften seit über 20 Jahren.

Bereits am Samstag fand ebenfalls im Glaspalast das gut besetzte Stadtwerke Hallenmeeting statt. Jonas Stepper stellte sich hier der Männer-Konkurrenz über 60m Hürden. Im Vorlauf fand der Oberhaugstetter perfekt in den Lauf und verbesserte seine persönliche Bestleistung deutlich auf gute 9,76sec. Im Finale schlichen sich zwar kleinere Fehler ein, in 9,87sec gelang Stepper aber der zweite sehr gute Lauf innerhalb einer Stunde. 5,74m im Weitsprung rundeten den gelungenen Tag für den Mehrkämpfer ab.

Auch Inka Renninger fand nach dem verkorksten letzten Wettkampf wieder zurück in die Spur. Im Weitsprung konnte sie sich mit 4,69m deutlich steigern, übertrat ihren besten Sprung dabei jedoch knapp. Über 60m sprintete Renninger nach sehr guten 8,49s ins Ziel.