Sie befinden sich hier: News
Deutsch
English
13:49 - 27.05.2018

Frauen-Staffel sprintet zur Norm

Einzel-Kreismeisterschaften in Sindelfingen


Frauen-Staffel sprintet zur Norm
Die erfolgreiche 4 x 100 Meter-Frauen-Staffel

Am Samstag fanden im Sindelfinger Floschenstadion die Kreismeisterschaften der Leichtathletikkreise Böblingen und Calw statt. Bei optimalen äußeren Bedingungen waren die Teilnehmerfelder jedoch erschreckend überschaubar. Der TVO jedoch war mit einem großen Team am Start und konnte nach einem langen Wettkampftag mit 23 Kreismeistertiteln die Heimreise antreten.

Das Highlight aus TVO-Sicht gab es gleich zu Beginn, als die Frauen-4x100m-Staffel (Nadine Rothfuß, Inka Renninger, Nicole Mittmann, Susanne Pfrommer) sich mit klasse Wechseln den Titel in persönlicher Bestzeit von 51,21sec sicherte. Damit unterbot das Quartett auch um beinahe eine Sekunde die Norm für die Süddeutschen Meisterschaften Ende Juni in Erding. Rothfuß sicherte sich zudem mit neuem Hausrekord (17,48sec) den Titel über 100m Hürden vor Susanne Pfrommer (17,74sec), die sich dafür im Hochsprung mit 1,44m durchsetzen konnte.

Inka Renninger gewann in 28,29sec den Titel über 200m in der weiblichen Jugend U20, zeigte sich aber nach verpasster Normerfüllung für die Landesmeisterschaften etwas enttäuscht.

Marina Georgieva konnte in der Altersklasse W15 gleich drei Kreismeistertitel gewinnen. Sie gewann sowohl über 80m Hürden (15,41sec) als auch im Weitsprung (4,26m) mit neuen persönlichen Bestmarken. Gute 8,15m im Kugelstoßen brachten ihr den dritten Titel ein. Im Speerwurf belegte sie mit 16,67m den zweiten Rang.

Jolina Ohngemach konnte in der Altersklasse W14 ebenfalls drei Titel verbuchen. Sie gewann über 80m Hürden mit neuem Hausrekord (16,66sec), im Speerwerfen (15,80m) und über 800m (2:45,21min). Hierbei verpasste die Oberhaugstetterin nach einem couragierten Auftritt die Norm für die Landesmeisterschaften knapp.

Auch die 4x100m-Staffel der Männer (Jonas Mohr, Jannek Junker, Jonas Stepper, Furkan Bostancioglu) konnte mit Saisonbestleistung (46,73sec) den Titel gewinnen. Jonas Stepper setze sich zudem über 110m Hürden (18,58sec) und im Weitsprung (5,60m) durch, zeigte sich mit beiden Leistungen aber nicht vollständig zufrieden. Im Speerwurf überzeugte Jonas Mohr bei seinem Sieg mit neuer persönlicher Bestweite von 46,35m. Gute 12,26sec (Platz 2) über 100m rundeten den Wettkampf nach überstandener Verletzung für den Mehrkämpfer ab. Kevin Schwindhammer musste sowohl im Kugelstoßen (10,41m) als auch im Speerwurf (39,49sec) mit Rang zwei vorlieb nehmen.

Furkan Bostancioglu konnte sich in der Altersklasse U20 über 100m (12,99sec), im Weitsprung (4,90m) und im Kugelstoßen (10,39m) durchsetzen, blieb hierbei jedoch deutlich hinter den eigenen Erwartungen zurück. Jannek Junker gewann in der selben Altersklasse die Titel über 200m (25,36sec) und im Speerwerfen (38,24m).

In der männlichen Jugend U18 gewann Nicholas Plötz über 100m (14,70sec) und im Weitsprung (3,99m) und kam dabei nahe an seine Bestleistungen heran.

Weitere zwei Titel steuerte Joshua Krauß in der Altersklasse M14 bei. Er gewann über 80m Hürden (15,27sec) und im Weitsprung (4,88m) mit neuen Bestmarken. Platz zwei über 100m (14,02sec) rundeten den Wettkampf für den Oberhaugstetter ab.