Vereinsmeister

Übersicht aller Vereinsmeister
JAHRHERREN AHERREN BHERREN-DOPPELDAMENJUNGEN U18JUNGEN-DOPPEL
2020Oliver SchaibleHorst SchoberHermann Schwenker/ Oliver Frede-Finn EzelNiels Roller/ Finn Ezel
2019Oliver SchaibleMartin RollerHermann Schwenker/ Michael KnechtMartina HayerJonas BachNiels Roller/ Marco Lutz
2018Hermann Schwenker
Andreas RentschlerOliver Schaible/ Frank SeegerMartina HayerLars DrechselJonas Bach/ Luca Dengler
2017Phi DangHorst SchoberMarcel Sezginer/ Andreas RentschlerMartina HayerJoshua GivenJoshua Given/ Henry Sebrella
2016Oliver SchaibleSascha SeegerMarcel Sezginer/ Reinhold VolzIsabell MayerMalena SchoberLars Drechsel/ Jonas Bach
2015Hermann SchwenkerHorst SchoberHermann Schwenker/ Daniel RollerCorinna RollerRicardo SchillMalena Schober/ Max Schlecht
2014Ralf KalmbachOliver FredePhilipp Baitinger/ Jonas SchoberCorinna RollerRicardo SchillRicardo Schill/ Trainer (mit Links)
2013Hermann SchwenkerMartin RollerHermann Schwenker/ Horst SchoberCorinna RollerMarco LaichRicardo Schill/ Malena Schober
2012Ralf KalmbachMarco WalzRalf Kalmbach/ Horst SchoberIsabell MayerMarco LaichLars Drechsel/ Desirée Zens
2011Hermann SchwenkerMarcel SezginerJan Teltschik/ Andreas RentschlerPetra BaitingerMarcel SezginerMarcel Sezginer/ Desirée Zens
2010Hermann SchwenkerMartin RollerHermann Schwenker/ Patrick BaitingerCorinna RollerMarcel SezginerMarcel Sezginer/ Sebastian Weber
2009Oliver Schaible-Oliver Schaible/ Patrick BaitingerPetra BaitingerJan TeltschikJan Teltschik/ Kürsad Koca
2008Oliver Schaible-Oliver Frede/ Philipp BaitingerCorinna RollerJan TeltschikJan Teltschik/ Kürsad Koca
2007Harald Baitinger-Oliver Schaible/ Mathias BudkeCorinna RollerJan TeltschikA-Klasse: Marco Walz/Michael Rentschler
2006Harald Baitinger-Harald Baitinger/ Thomas BaitingerCorinna RollerHermann SchwenkerA-Klasse: Hermann Schwenker/Inci Sönmez
2005Kurt Hohl-Reiner Seiz/ Sascha Reutter-Sascha ReutterA-Klasse: Sascha Reutter/ Daniel Roller
2004Sascha Seeger-Sascha Seeger/ Andreas Rentschler-Hermann SchwenkerA-Klasse: Sascha Reutter/Philipp Baitinger
2003Reinhold Volz-Sascha Seeger/ Armin Bauer-Gerhard VolzGerhard Volz/ Martin Roller
2002Reinhold Volz-Thomas Baitinger/ Kurt Hohl-Simon SchneckenburgerPeter Greule/ Philipp Baitinger
2001Thomas Baitinger-Thomas Baitinger/ Kurt Hohl-Simon SchneckenburgerSimon Schneckenburger/ Martin Roller
2000Thomas Baitinger-Thomas Baitinger/ Armin Bauer-Christopher SchardChristopher Schard/ Karl-Otto Feuerbacher
1999Thomas Baitinger-Kurt Hohl/ Sascha Seeger-Karl-Otto FeuerbacherKarl-Otto Feuerbacher/ Andreas Rentschler
1998René Schaible-Harald Baitinger/ Thomas Baitinger-Daniel MattiskeChristopher Schard/ Daniel Mattiske
1997Harald Baitinger-Harald Baitinger/ Thomas Baitinger-Ralf SatrapaStefan Springer/ K.-O. Feuerbacher
1996Harald Baitinger-Harald Baitinger/ Kurt Hohl-Florian HauserFlorian Hauser/ Simon Rentschler
1995Harald Baitinger-Harald Baitinger/ Kurt Hohl-Florian HauserStefan Zoufaly/ Florian Stumpp
1994Thomas Baitinger-Oliver Schaible/ Reinhold Volz-Sascha SeegerFlorian Hauser/Jochen Bauschert
1993Thomas Baitinger-Thomas Baitinger/ Hermann Hauser-René SchaibleOliver Schaible/ Florian Hauser
1992Hermann Hauser-Andreas Mast/ Armin Bauer-Oliver SchaibleOliver Schaible/ Alexander Mayer
1991Hermann Hauser-Kurt Hohl/ Hermann Hauser-Oliver SchaibleOliver Schaible/ Peter Geigle
1990Reinhold Volz-Reinhold Volz/ Philipp Faßnacht-Andreas WackerDominique Halleux/ Peter Geigle
1989Thomas Baitinger-Kurt Hohl/ Hermann Hauser-Armin FunkThomas Wacker/ Andreas Wacker
1988Harald Baitinger-Kurt Hohl/ Harald Baitinger-??????
1987Harald Baitinger-Manfred Rentschler/ Hermann Wacker-??????
1986Harald Baitinger-Kurt Hohl/ Ralf Kettner-??????
1985Harald Baitinger-Harald Baitinger/ Thomas Baitinger-??????
1984Ralf Kettner-Kurt Hohl/ Ralf Kettner-Harald BaitingerHarald Baitinger/ Karl-Friedrich Blaich
1983Kurt Hohl-Rudi Burkhardt/ Stefan Kaiser-Harald BaitingerHarald Baitinger/ Frank Pfisterer
1982Kurt Hohl-Kurt Hohl/ Stefan Kaiser-Hermann Wacker???
1981Kurt Hohl-Kurt Hohl/ Philipp Faßnacht-Thomas Baitinger???
1980Kurt Hohl-Kurt Hohl/ Roland Wahl-??????
1979Erich Auer-Kurt Hohl/ Walter Seiz-Ralf Kettner???
1978Kurt Hohl-Kurt Hohl/ Hermann Hotzy-Ralf Kettner???
1977Kurt Hohl-Willi Rentschler/ Erich Auer-??????
1976Hermann Hotzy-Willi Rentschler/ Eugen Kern-Jürgen Rentschler???
1975Walter Seiz-Walter Seiz/ Hermann Hauser-Jürgen Rentschler???
1974Walter Seiz-Philipp Faßnacht/ Hermann Hauser-??????
1973Kurt Hohl-???-??????
1972Rudi Burkhardt-Philipp Faßnacht/ Reinhold Volz-Manfred Schaible???
1971Jörg Stepper-Walter Seiz/ Jörg Stepper-
1970Willi Rentschler-Eugen Kern/ Hermann Hauser-
1969Walter Seiz-Philipp Faßnacht/ G. Bayer-
1968Willi Rentschler-Philipp Faßnacht/ G. Bayer-
1967Willi Rentschler-Philipp Faßnacht/ G. Bayer-

Sieger der Wettbewerbe, die nur temporär zur Austragung kamen:

JAHRDAMEN-DOPPEL MÄDCHEN U18MÄDCHEN-DOPPEL JUNGEN U15JUNGEN U15 DOPPELNACHWUCHSNACHWUCHS-DOPPEL
2017Petra Baitinger/ Lisa Flik------
2016Isabell Mayer/ Clara Rentschler------
2015Petra Baitinger/ Ina Göringer------
2014-------
2013Petra Baitinger/ Patricia Weiss------
2012Isabell Mayer/ Corinna RollerDesirée Zens---Manuel Rieder-
2011Ina Göringer/ Verena LeonhardtClara Rentschler---Jacqueline Fiedler-
2010Petra Baitinger/ Isabell MayerJaqueline ZensIna Göringer/ Patricia Weiss--Ricardo Schill-
2009Jasmin Sahr/ Jaqueline ZensJasmin SahrIna Göringer/ Patricia WeissMarcel Sezginer---
2008Petra Baitinger/ Corinna RollerJenny Jahn-David Rentschler---
2007Jenny Jahn/ Isabell MayerU18: Larissa Bauer
U15: Jenny Jahn
B-Klasse: Jasmin Sahr/ Verena LeonhardtJan Teltschik-Samantha Jahn-
2006Corinna Roller/ Petra BaitingerU18: Inci Sönmez
U15: Jasmin Sahr
B-Klasse: Jaqueline Zens/ Kemal KocaPatrick Jahn-Nico Köppe-
2005--B-Klasse: Michael Rentschler/ Clara RentschlerMarco Dendel-David Rentschler-
2004--B-Klasse: David Jahn/ Isabell MayerPhilipp Baitinger-Patrick Jahn-
2003---Philipp BaitingerPhilipp Baitinger/ Daniel RollerPatrick JahnCorinna Roller/ Tim Meixner
2002-----David RentschlerJasmin Sahr/ Patrick Jahn
2001---Hermann Schwenker---
2000---Hermann SchwenkerPeter Greule/ Sebastian RollerPhilipp BaitingerKai Kluge/ Marco Dittus
1999---Sven Sieber-Sascha ReutterSascha Reutter/ Gerhard Volz
2020
VEREINSMEISTERSCHAFTEN 2020

Am Samstag, dem 11.01.2020, traf sich die Tischtennis-Abteilung wieder zu den alljährlichen Vereinsmeisterschaften in der Turnhalle Oberhaugstett um ihre neuen Titelträger zu ermitteln. Das interne Turnier ist zudem eine gute Gelegenheit, nach der reduzierten Trainingsfrequenz über die Weihnachtstage und dem Jahreswechsel wieder die nötige Spielpraxis zu sammeln.

Bei den Erwachsenen fiel der Startschuss traditionell mit dem Herren Doppel-Wettbewerb. Die schwächer eingestufte Hälfte der Teilnehmer wurde jeweils einem besser eingestuften Teilnehmer zugelost, so dass einigermaßen ausgeglichene Paarungen zustande kamen. Zunächst wurde eine Vorrunde im Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt. Die favorisierte Paarung Hermann Schwenker/Oliver Frede musste dabei eine knappe 2:3-Niederlage gegen Oliver Schaible/Michael Rentschler einstecken, hielt sich aber trotz zwei weiteren knappen Fünfsatz-Spielen schadlos, was die Final-Qualifikation bedeutete. Oliver Schaible/Michael Rentschler bezogen gegen Simon Schneckenburger/Frank Seeger eine Niederlage, konnten sich nach 0:2-Satzrückstand aber noch 3:2 gegen Marcel Sezginer/Udo Zens durchsetzen und damit auch die Vorrunde gewinnen.
Im Spiel um Rang drei konnten sich Marcel Sezginer/Udo Zens in 3:1-Sätzen gegen Simon Schneckenburger/Frank Seeger durchsetzen und damit einen Platz auf dem Treppchen sichern.
Im Finale revanchierten sich Hermann Schwenker/Oliver Frede mit einem knappen 3:2-Erfolg für ihre Vorrunden-Niederlage gegen Oliver Schaible/Michael Rentschler und wurden damit Vereinsmeister im Herren-Doppel.

Ergebnisse Herren-Doppel:
1. Hermann Schwenker/Oliver Frede
2. Oliver Schaible/Michael Rentschler
3. Marcel Sezginer/Udo Zens

In der Herren B-Klasse wurde zunächst in zwei 4er-Gruppen gespielt. Leider war Petra Baitinger die einzige Teilnehmerin bei den Damen, so dass der Wettbewerb nicht zur Austragung kam und Petra Baitinger bei den Herren B mitspielte. Mit Horst Schober und Oliver Frede wurden die in der Aufstellung der dritten Mannschaft am höchsten notierten Akteure als Gruppenköpfe gesetzt. Beide wurden ihrer Favoritenrolle auch gerecht und wurden jeweils ungeschlagen Gruppensieger.
Spannend war der Kampf um Platz zwei in Gruppe A. Udo Zens, Petra Baitinger und Michael Rentschler hatten letztlich alle ein Spiel gewonnen und zwei verloren, so dass die beste Satzbilanz über das vakante Halbfinal-Ticket entscheiden musste. Udo Zens konnte mit 6:6-Sätzen die beste Bilanz vorweisen, was vor allem seiner knappen 2:3-Niederlage gegen Gruppensieger Horst Schober zu verdanken war.
In Gruppe B hatte Frank Seeger keine Mühe, sich Platz zwei und damit die Halbfinal-Qualifikation zu sichern. Auch er unterlag nur knapp mit 2:3-Sätzen gegen Gruppensieger Oliver Frede.
In den Halbfinals wurde anschließend um jeden Ball gekämpft. Beide Partien gingen in den Entscheidungssatz, doch sowohl bei der Begegnung Horst Schober gegen Frank Seeger, als auch im Match von Oliver Frede gegen Udo Zens setzten sich schließlich die Favoriten durch.
Auch das Spiel um Rang drei zwischen Udo Zens und Frank Seeger ging in den Entscheidungssatz. Mit 15:13 zugunsten von Udo Zens hätte die Entscheidung kaum knapper fallen können.
Das Finale zwischen Oliver Frede und Horst Schober wogte anschließend hin und her: Oliver Frede gewann den ersten Satz mit 11:5, Horst Schober die Durchgänge zwei und drei mit 11:9 und 11:7, bevor Oliver Frede mit 11:7 nochmals ausgleichen konnte. Im Entscheidungssatz waren Oliver Frede dann jedoch die Strapazen des kräftezehrenden Turniers anzumerken, so dass sich Horst Schober mit einem 11:4-Triumph über seinen insgesamt dritten Titelgewinn im Herren B-Einzel freuen durfte.

Ergebnisse Herren B-Klasse:
1. Horst Schober
2. Oliver Frede
3. Udo Zens

Die Vorrunde im Herren A-Einzel wurde zunächst im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen, wobei sich die ersten Beiden für das Finale und der Dritt- und Viertplatzierte für das Spiel um Platz drei qualifizierten.
Titelverteidiger Oliver Schaible ließ von Beginn an nicht viel Zweifel daran aufkommen, seinen Titel verteidigen zu wollen, und gab in der Vorrunde lediglich einen Satz gegen Marcel Sezginer ab. Mit einem etwas überraschenden 3:1-Erfolg über Hermann Schwenker buchte Marcel Sezginer das zweite Final-Ticket, nachdem er zuvor nur hauchdünn mit 3:2-Sätzen gegen einen wie entfesselnd aufspielenden Simon Schneckenburger siegreich war.
Seine gute Form zeigte Simon Schneckenburger auch im Match um Platz drei gegen Hermann Schwenker. Im vierten Satz hatte er drei Matchbälle, doch Hermann Schwenker bewahrte die Nerven und konnte die Partie doch noch drehen und sich den dritten Rag sichern.
Im Finale hatte der favorisierte Oliver Schaible mit einem glücklichen 16:14-Erfolg im ersten Satz den besseren Start. Mit 11:7 und 11:9 war er auch in den folgenden Sätzen erfolgreich und durfte mit nur einem Satzverlust im gesamten Turnier seinen zweiten Vereinsmeister-Titel in Folge bejubeln.

Ergebnisse Herren A-Klasse:
1. Oliver Schaible
2. Marcel Sezginer
3. Hermann Schwenker

Neben den Vereinsmeisterschaften der Aktiven wurde am Samstag auch im Jugendbereich wieder der Vereinsmeister für das noch junge Jahr 2020 ermittelt. Leider war die Teilnehmerzahl von nur sechs Teilnehmern doch etwas enttäuschend, weshalb die eigentlich getrennt geplanten U18- und U13-Einzel- Wettbewerbe zu einem Jugend-Einzel-Wettbewerb zusammengelegt wurden.
Dabei wurde zunächst in zwei 3er-Gruppen gespielt, in denen sich in Gruppe A Rico Hanselmann vor Finn Ezel und in Gruppe B Samuel Großhans vor Niels Roller für die Halbfinals qualifizieren konnten.
Kurioserweise setzten sich dann in beiden Halbfinals die Gruppenzweiten gegen die Gruppensieger durch. Niels Roller kämpfte Rico Hanselmann in fünf knappen Sätzen nieder, während Finn Ezel mit einem 3:0-Erfolg über Samuel Großhans ins Finale einzog.
Die letzten beide Spiele des Wettbewerbs gingen dann nochmals über die volle Distanz von fünf Sätzen. Im Spiel um Rang drei kam Samuel Großhans nach einem sehr ausgeglichenen Spiel zu einem hauchdünnen 3:2-Sieg.
Im Finale konnte Niels Roller mit 2:0-Sätzen in Führung gehen, doch der erst zehnjährige Finn Ezel schaffte es gegen seinen vier Jahre älteren Kontrahenten mit 11:9 und 12:10 in den Entscheidungssatz, in dem er sich schließlich sogar noch zum Vereinsmeister krönen konnte.

Ergebnisse Jugend U18-Einzel:
1. Finn Ezel
2. Niels Roller
3. Samuel Großhans

Vor den Finalspielen im Einzel wurde der Jugend Doppel-Wettbewerb ausgetragen. Dabei wurden ausgerechnet die beiden Final-Teilnehmer des Einzel-Wettbewerbs zu einer gemeinsamen Doppel-Paarung zusammengelost, die dann ihrer Favoritenstellung auch gerecht wurden und Vereinsmeister im Doppel wurden. Samuel Großhans/Linus Kaupp wurden Vizemeister vor Rico Hanselmann/Marco Lutz.

Jugend U18-Doppel:
1. Niels Roller/Finn Ezel
2. Samuel Großhans/Linus Kaupp
3. Rico Hanselmann/Marco Lutz

Wir gratulieren allen Spielern zum Erfolg und den erbrachten Leistungen!

2019
VEREINSMEISTERSCHAFTEN 2019

Am Samstag, dem 12.01.2019, traf sich die Tischtennis-Abteilung wieder zu den alljährlichen Vereinsmeisterschaften in der Turnhalle Oberhaugstett um ihre neuen Titelträger zu ermitteln. Eine Woche vor Beginn der Rückrunde war dies zudem eine gute Gelegenheit, nach der reduzierten Trainingsfrequenz über die Weihnachtstage und dem Jahreswechsel wieder die nötige Spielpraxis zu sammeln.

Der Startschuss fiel traditionell mit dem Doppel-Wettbewerb. Wie erstmals im letzten Jahr, spielten die Damen und Herren einen gemeinsamen Doppel-Wettbewerb. Bei zwanzig Teilnehmern konnten so immerhin zehn Doppel gebildet werden. Die schwächer eingestufte Hälfte der Teilnehmer wurde jeweils einem besser eingestuften Teilnehmer zugelost, so dass einigermaßen ausgeglichene Paarungen zustande kamen.

Zunächst wurde in zwei 5er-Gruppen gespielt. Oliver Schaible/Petra Baitinger konnten sich in Gruppe A vor Andreas Rentschler/Corinna Rentschler durchsetzen, die damit beide für das Halbfinale qualifiziert waren. In Gruppe B siegten etwas überraschend Patrick Baitinger/Frank Seeger vor Hermann Schwenker/Michael Knecht.

Kurioserweise mussten sich jedoch beide Gruppensieger in ihren Halbfinals geschlagen geben. Andreas Rentschler/Corinna Rentschler triumphierten mit 3:0-Sätzen gegen Patrick Baitinger/Frank Seeger, und am Nebentisch wehrten Hermann Schwenker/Michael Knecht gegen Oliver Schaible/Petra Baitinger im Entscheidungssatz zwei Matchbälle ab, bevor sie hauchdünn mit 12:10 siegreich waren.

Im Spiel um Bronze führten Patrick Baitinger/Frank Seeger nach zwei deutlichen Satzgewinnen bereits mit 2:0-Sätzen, doch Oliver Schaible/Petra Baitinger kamen immer besser ins Spiel und sicherten sich mit drei Satzgewinnen in Folge letztlich doch noch den dritten Rang.

Im Finale konnten sich Hermann Schwenker/Michael Knecht in vier Sätzen gegen Andreas Rentschler/Corinna Rentschler durchsetzen und sich so den Vereinsmeistertitel sichern.

Doppel Erwachsene:

1. Hermann Schwenker/Michael Knecht
2. Andreas Rentschler/Corinna Rentschler
3. Oliver Schaible/Petra Baitinger

Im Herren A-Einzel war die Beteiligung leider enttäuschend, so dass der Wettbewerb im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen wurde und sich schon früh ein Zweikampf zwischen Titelverteidiger Hermann Schwenker und Oliver Schaible abzeichnete.

Im Rennen um den dritten Rang duellierten sich drei Spieler, die letztlich alle spielgleich waren, so dass die Satzdifferenz über die Platzierung entscheiden musste. Aus diesem Trio durfte schließlich Patrick Baitinger jubeln. Er war einen Satz besser als sein Bruder Philipp Baitinger und zwei Sätze besser als Simon Schneckenburger. Den dritten Rang hatte er sich vor allem durch eine sehenswerte Leistung gegen Oliver Schaible verdient, als er den Mitfavoriten bei seiner knappen 2:3-Niederlage am Rande einer Niederlage hatte.

Somit kam es zum erwarteten Finale zwischen Oliver Schaible und Hermann Schwenker, die beide in den restlichen Turnierspielen unbesiegt geblieben waren.

Mit 11:7, 11:9 und 11:9 fiel das Ergebnis unerwartet deutlich zugunsten von Oliver Schaible aus, der damit den Vereinsmeistertitel im Herren A-Einzel bejubeln durfte.

Herren A-Klasse:

1. Oliver Schaible
2. Hermann Schwenker
3. Patrick Baitinger

In der Herren B-Klasse rangen die Spieler der dritten und vierten Herren-Mannschaft um den Vereinsmeister-Titel. Bei einer tollen Teilnehmerzahl von 10 Teilnehmern wurde zunächst in zwei 5er-Gruppen gespielt.

Die Auslosung ergab eine starke Gruppe A, in der überraschend der an Nummer eins gesetzte Andreas Rentschler die Segel streichen musste. Ungeschlagener Gruppensieger wurde Martin Roller, mit Rang zwei gelang aber auch Oliver Frede durch einen hauchdünnen 3:2-Erfolg über Andreas Rentschler die Halbfinal-Qualifikation. In Gruppe B sicherten sich Gruppensieger Horst Schober und der Zweitplatzierte Frank Seeger die Halbfinal-Tickets.

In den Halbfinals setzten sich Martin Roller gegen Frank Seeger und Oliver Frede gegen Horst Schober jeweils in vier Sätzen durch. Überraschend konnte sich Frank Seeger im Spiel um Platz drei für seine Gruppen-Niederlage gegen Horst Schober mit einem knappen 3:2-Triumph revanchieren. Auch das Finale ging über die volle Distanz von fünf Sätzen. Martin Roller gewann die ersten beiden Sätze, doch Oliver Frede gelang der 2:2-Satzausgleich. Im Entscheidungssatz konnte sich schließlich Martin Roller durchsetzen, der damit zum insgesamt dritten Mal den Titel in der Herren-B-Klasse gewinnen konnte.

Herren B-Klasse:

1. Martin Roller
2. Oliver Frede
3. Frank Seeger

Der Damen-Konkurrenz stellten sich leider nur vier Teilnehmerinnen, die im Modus Jeder-gegen-Jeden ihre neue Meisterin ermittelten.

Das Hauptaugenmerk richtete sich auf die Frage ob sich Martina Hayer mit dem dritten Titel in Folge den Wanderpokal für immer ins Regal stellen konnte. Bereits früh wurde deutlich, dass sie nicht viele Zweifel an diesem Vorhaben aufkommen lassen wollte. Letztlich gab sie insgesamt nur einen Satz ab und konnte sich unerwartet deutlich den Titel sichern. Rang zwei erkämpfte sich Corinna Rentschler vor Isabell Mayer. Obwohl sie die unangefochtene Nummer eins der Damen-Mannschaft ist, hat es Petra Baitinger in den internen Duellen schon immer schwer und musste sich auch dieses Jahr wieder ihren Teamkameradinnen geschlagen geben.

Damen-Einzel:

1. Martina Hayer
2. Corinna Rentschler
3. Isabell Mayer

Neben den Vereinsmeisterschaften der Aktiven wurde am Samstag auch im Jugendbereich wieder der Vereinsmeister für das noch junge Jahr 2019 ermittelt. Der Vorjahressieger Lars Drechsel war dieses Mal leider verhindert und so gab es für die zuletzt unterlegenen Konkurrenten die Möglichkeit sich dieses Jahr mit dem Titel zu krönen. Nach mehreren spannenden Spielen gelang es letztlich dann Jonas Bach als dienstältestem Jugendspieler den Siegpokal ungeschlagen für sich zu beanspruchen. Mit einem sehr guten zweiten Platz für Niels Roller und Platz drei für Marco Lutz zeigten auch die noch vergleichsweise frischen Talente bereits Ihre gewonnene Spielstärke.

Jugend U18-Einzel:

1. Jonas Bach
2. Niels Roller
3. Marco Lutz

Im Anschluss folgte dann der Kampf um die Doppelmeisterschaft. Unter den gelosten Doppelpaarungen gelang es letztlich Niels Roller und Marco Lutz sich gegen Josua Schweizer und Melina Rathfelder im Finale zu behaupten. Mit Melina Rathfelder war zudem nach einer reinen Jungsmeisterschaft im Jahre 2018 nun auch wieder eine weibliche Konkurrentin am Start, um den Jungs zu zeigen, dass mit ihr im Jahr 2020 definitiv auch zu rechnen sein wird. Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Teilnehmern und freuen uns auf die nun kommende Rückrunde der aktuellen Saison.

Jugend U18-Doppel:

1. Niels Roller/Marco Lutz
2. Josua Schweizer/Melina Rathfelder

Wir gratulieren allen Spielern zum Erfolg und den erbrachten Leistungen!

2018
VEREINSMEISTERSCHAFTEN 2018

Am Samstag, dem 13.01.2018, war es wieder soweit. Die Mitglieder des Jugend- und Erwachsenenbereichs trafen sich zu den alljährlichen Vereinsmeisterschaften in der Turnhalle Oberhaugstett. Nachdem die Halle ab 09:00 Uhr geöffnet war, begann die Konkurrenz der U18-Teilnehmer mit je einem Einzel- und einem Doppelwettbewerb um 10 Uhr. Mit elf spielwütigen Teilnehmern konnte die Teilnehmerzahl gegenüber den Vorjahren erneut ausgebaut werden und so erwartete unsere Nachwuchstalente ein kräftezehrender Samstagvormittag mit vielen spannenden und schönen Spielen. Gestartet wurde mit der Vorrunde im Einzelwettbewerb, in der sich die Spieler in einer Fünfer- und einer Sechsergruppe gegen ihre Konkurrenten im Kampf um die begehrten Pokale behaupten mussten. Darauf folgte dann der Doppelwettbewerb. Hier wurde in einer Fünfergruppe ohne anschließendes K.O.-System gespielt. Nachdem jede Paarung ihre vier Spiele absolviert hatte, konnten sich Jonas Bach und Luca Dengler den ersten Platz erstreiten. Auf den Verfolgerrängen landeten Joshua Given/Akaki Nadiradze auf Platz zwei und Lars Drechsel/Josua Schweizer sicherten sich Bronze.

 Jugend U18-Doppel:

1. Jonas Bach/Luca Dengler
2. Joshua Given/Akaki Nadiradze
3. Lars Drechsel/Joshua Schweizer

Im abschließenden Einzel K.O.-Finale erstritt sich dann Lars Drechsel den Anspruch auf den diesjährigen Pokal des Vereinsmeisters. Rechts von ihm gesellte sich Joshua Given auf den zweiten Platz des Treppchens. Im parallel laufenden Spiel um die letzte Trophäe behielt schließlich Jonas Bach die Oberhand und komplettierte das Podest.

Jugend U18-Einzel:

1. Lars Drechsel
2. Joshua Given
3. Jonas Bach

Im Anschluss an die Jugend-Wettbewerbe trafen sich die Damen und Herren um ihre neuen Titelträger zu ermitteln. Eine Woche vor Beginn der Rückrunde war dies zudem eine gute Gelegenheit, nach der reduzierten Trainingsfrequenz über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel wieder die nötige Spielpraxis zu sammeln.

Der Startschuss fiel traditionell mit dem Doppel-Wettbewerb. Dabei hatten sich die Damen für einen gemeinsamen Doppel-Wettbewerb mit den Herren ausgesprochen. Bei zwanzig Teilnehmern konnten so immerhin zehn Doppel gebildet werden. Die schwächer eingestufte Hälfte der Teilnehmer wurde jeweils einem besser eingestuften Teilnehmer zugelost, so dass einigermaßen ausgeglichene Paarungen zustande kamen. Zunächst wurde in zwei 5er-Gruppen gespielt. Die beiden Gruppensieger, Oliver Schaible/Frank Seeger und Patrick Baitinger/Horst Schober konnten sich auch in ihren Halbfinals in jeweils vier Sätzen durchsetzen und qualifizierten sich somit beide ungeschlagen fürs Finale. Die unterlegenen Halbfinal-Paarungen, Hermann Schwenker/Petra Baitinger, sowie Marcel Sezginer/Isabell Mayer, spielten parallel den Bronze-Rang aus, den sich letztlich Hermann Schwenker/Petra Baitinger ergattern konnten.

Nach ausgeglichenem Beginn kamen Oliver Schaible/Frank Seeger im Finale immer besser in die Partie und kamen schließlich zu einem ungefährdeten Sieg und dem damit verbundenen Vereinsmeister-Titel.

Doppel Aktive:

1. Oliver Schaible/Frank Seeger
2. Patrick Baitinger/Horst Schober
3. Hermann Schwenker/Petra Baitinger

Im Herren A-Einzel war die Beteiligung aus der zweiten Mannschaft leider sehr enttäuschend, so dass der Wettbewerb im Modus Jeder-gegen-Jeden mit abschließendem Finale und Spiel um Rang drei ausgetragen wurde. Einzig Patrick Baitinger, der allerdings in der Vergangenheit schon für die eine oder andere Überraschung gut war, stellte sich der Phalanx der ersten Mannschaft.

Dabei zeigte sich Hermann Schwenker in prächtiger Verfassung und blieb in der Gruppenphase ohne Niederlage. Lediglich Marcel Sezginer zwang ihn über die volle Distanz. Marcel Sezginer konnte sich dafür etwas überraschend in umkämpften fünf Sätzen gegen Mitfavorit Oliver Schaible durchsetzen, was ihm die Finalteilnahme einbrachte, da er sich in den restlichen Partien schadlos hielt. Auf den Rängen drei und vier platzierten sich Gerhard Volz und Oliver Schaible, die sich somit im Spiel um Platz drei gegenüber standen. Trotz 2:1-Satzführung und fünf Matchbällen im Entscheidungssatz gelang es dabei Oliver Schaible nicht, den Deckel draufzumachen, so dass Gerhard Volz am Ende eines hart umkämpften Matches nach seinem zweiten Matchball zum 16:14 doch noch jubeln durfte. Im Finale stand Marcel Sezginer bei einer 10:8-Führung im vierten Satz kurz vor dem 2:2-Satzausgleich, doch Hermann Schwenker drängte auf die Entscheidung, holte sich vier Zähler in Serie und krönte sich somit zum neuen Vereinsmeister im Herren A-Einzel.

Herren A-Klasse:

1. Hermann Schwenker
2. Marcel Sezginer
3. Gerhard Volz

In der Herren B-Klasse wetteiferten die Spieler der dritten und vierten Herren-Mannschaft um den Vereinsmeister-Titel. Bei sieben Teilnehmern wurde auch diese Konkurrenz zunächst im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen. Obwohl Andreas Rentschler dreimal in den Entscheidungssatz musste, ging er in allen Fällen als Sieger vom Tisch und hatte sich damit bereits vor seinem letzten Spiel für das Endspiel qualifiziert. Horst Schober musste sich zwar Andreas Rentschler im Entscheidungssatz beugen, bezwang aber dafür den topgesetzten Philipp Baitinger in fünf knappen Sätzen, so dass er ebenfalls das Final-Ticket lösen konnte. Hinter dem Drittplatzierten Philipp Baitinger kam Oliver Frede ins Ziel, womit auch das Duell um Rang drei feststand.
Im Spiel um Platz drei konnte sich Oliver Frede allerdings für seine Gruppen-Niederlage revanchieren und sicherte sich somit den Bronze-Rang. Andreas Rentschler gelang gegen Titelverteidiger Horst Schober dagegen eine Bestätigung des Vorrunden-Resultats. Mit der Wiederholung seines 3:1-Triumphs aus der Gruppenphase gelang im ein verdienter Titelgewinn in der Herren B-Klasse.

Herren B-Klasse:

1. Andreas Rentschler
2. Horst Schober
3. Oliver Frede

Die Damen-Einzel-Konkurrenz wurde bei sechs Teilnehmerinnen ebenfalls im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen. Titelverteidigerin Martina Hayer musste zwar gegen Petra Baitinger und Lisa Flik in den Entscheidungssatz, konnte sich aber letztlich schadlos halten und somit zusammen mit Corinna Roller fürs Finale qualifizieren. Einen schwarzen Tag erwischte Petra Baitinger, die sich in den internen Duellen gewohnt schwer tat und gänzlich ohne Erfolgserlebnis blieb. Im Spiel um Rang drei standen sich schließlich Lisa Flik und Isabell Mayer gegenüber, welches Lisa Flik überraschend deutlich in drei Sätzen für sich entscheiden konnte. Im Finale gegen Corinna Roller bestätigte Martina Hayer in 3:1-Sätzen ihren Gruppensieg, wodurch ihr bei den diesjährigen Titelkämpfen die einzige Titelverteidigung gelang.

Damen-Einzel:

1. Martina Hayer
2. Corinna Roller
3. Lisa Flik

Wir gratulieren allen Spielern zum Erfolg und den erbrachten Leistungen!

Die Sieger und Platzierten der Damen- und Herren-Wettbewerbe                      Siegerehrung Herren A Einzel

 

Siegerehrung Herren B Einzel                                                                                     Siegerehrung Damen-Einzel

2017
VEREINSMEISTERSCHAFTEN 2017

Am Samstag, den 14.01.2017 fanden die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung in der Sporthalle Neubulach statt. Dabei wurden in sämtlichen Einzel-Wettbewerben neue Titelträger gekürt.

Im Herren-Doppel wurde die schwächer eingestufte Hälfte der Teilnehmer jeweils einem besser eingestuften Teilnehmer zugelost, so dass einigermaßen ausgeglichene Paarungen zustande kamen. Zunächst wurde in zwei Gruppen gespielt. Die beiden Gruppensieger, Oliver Schaible/Oliver Frede und Marcel Sezginer/Andreas Rentschler konnten sich auch in ihren Halbfinals ungefährdet durchsetzen und standen sich somit im Finale gegenüber. Oliver Schaible/Oliver Frede waren zwar bis ins Finale ohne Satzverlust geblieben, hatten nun aber eine zu hohe Fehlerquote und mussten den neuen Titelträgern Marcel Sezginer/Andreas Rentschler zum Sieg gratulieren. Den dritten Rang sicherten sich etwas überraschend Patrick Baitinger/Leo Kerps mit einem Sieg im Spiel um Platz drei gegen Phi Dang/Frank Seeger.

 Herren-Doppel:

1. Marcel Sezginer/Andreas Rentschler
2. Oliver Schaible/Oliver Frede
3. Patrick Baitinger/Leo Kerps

Im Herren A-Einzel konnte sich Patrick Baitinger im Gruppenfinale der Gruppe 1 nach Abwehr von drei Matchbällen überraschend gegen Titelverteidiger Oliver Schaible durchsetzen. Beide hatten sich zuvor bereits fürs Halbfinale qualifiziert. In Gruppe 2 dominierte Phi Dang vor Marcel Sezginer.
Somit kam es bereits im Halbfinale zum Duell der beiden topgesetzten Spieler Oliver Schaible und Phi Dang. Nach vier umkämpften Sätzen hatte dabei Phi Dang das bessere Ende für sich und zog somit ins Finale ein. Noch knapper war das zweite Halbfinale, in dem sich letztlich Marcel Sezginer knapp im Entscheidungssatz gegen Patrick Baitinger durchsetzen konnte. Mit einem 3:0-Triumph über Marcel Sezginer ließ Phi Dang im Finale nichts mehr anbrennen und krönte sich verdientermaßen erstmals zum Vereinsmeister der Herren A-Klasse. Mit einem 3:1-Erfolg über Patrick Baitinger sicherte sich Oliver Schaible den dritten Platz.

Herren A-Klasse:

1. Phi Dang
2. Marcel Sezginer
3. Oliver Schaible

In der Herren B-Klasse wetteiferten die Spieler der dritten und vierten Herren-Mannschaft um den Vereinsmeister-Titel. In den beiden 4er-Gruppen setzten sich Philipp Baitinger vor Udo Zens und Horst Schober vor Oliver Frede durch. Die beiden Gruppensieger konnten sich anschließend auch in ihren Halbfinals durchsetzen und standen sich somit im Finale gegenüber. In diesem gelang Horst Schober ein umkämpfter 3:1-Erfolg, so dass er nach 2015 zum zweiten Mal den Titelgewinn der Herren B-Klasse bejubeln durfte. Seine einzige Turnier-Niederlage bezog er gegen Andreas Rentschler, der jedoch aufgrund der schlechtesten Satzdifferenz in einem Dreier-Vergleich bereits in der Gruppe die Segel streichen musste. Mit einem knappen 3:2-Sieg im kleinen Finale sicherte sich Oliver Frede gegen Udo Zens den dritten Rang.

Herren B-Klasse:

1. Horst Schober
2. Philipp Baitinger
3. Oliver Frede

Im Damen-Doppel kassierten Petra Baitinger/Lisa Flik nur eine Niederlage, was letztlich zum Titelgewinn reichen sollte. Zweite wurden Martina Hayer/Isabell Mayer vor Corinna Roller/Malena Schober.

 Damen-Doppel:

1. Petra Baitinger/Lisa Flik
2. Martina Hayer/Isabell Mayer
3. Corinna Roller/Malena Schober

Die Damen-Einzel-Konkurrenz wurde bei sechs Teilnehmerinnen im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen. Wie ausgeglichen das Feld war, verdeutlichte die Tatsache, dass einerseits Petra Baitinger als klare Nummer eins der Damen-Mannschaft nur der vierte Rang blieb, und andererseits drei Damen mit jeweils nur einer Niederlage spielgleich vorne waren. Mit der besten Satzdifferenz wurde somit die erst zur Rückrunde zum TVO gewechselte Martina Hayer auf Anhieb Vereinsmeisterin. Knapp dahinter belegte Corinna Roller den zweiten Rang vor Titelverteidigerin Isabell Mayer auf Platz drei.

Damen-Einzel:

1. Martina Hayer
2. Corinna Roller
3. Isabell Mayer

Vor den Titelkämpfen der Erwachsenen begannen bereits um 11 Uhr die Jugendlichen mit dem Kampf um die Krone des Vereinsmeisters für das Jahr 2017. Nach vielen spannenden Spielen konnte sich am Ende dann Joshua Given, einer unserer noch eher neuen Spieler, den ersten Platz erspielen und seinen verdienten Vereinsmeistertitel sichern. Auf dem zweiten Platz folgte der beinahe schon alte Hase unter unseren Jungs, Lars Drechsel. Er musste sich im gesamten Turnier lediglich dem späteren Vereinsmeister mit 2:3 geschlagen geben. Das Treppchen komplettierte als Drittplatzierter schließlich Jonas Bach.

Jugend U18-Einzel:

1. Joshua Given
2. Lars Drechsel
3. Jonas Bach

Im anschließenden Doppelwettkampf konnten sich die per Los zugeteilten Paarungen dann noch vollends verausgaben. Siegreich beendeten dann Joshua Given/Henry Sebralla die Konkurrenz und Joshua Given kann sich somit als doppelter Vereinsmeister auch mindestens doppelt über den erreichten Erfolg freuen.

Wir gratulieren allen Spielern zum Erfolg und den erbrachten Leistungen!

Ankündigung:

Am 21. Februar finden in der Turnhalle Liebelsberg die diesjährigen Mini-Meisterschaften im Tischtennis statt. Bei dieser Veranstaltung können Kinder, die ab dem 01.01.2004 geboren und noch nicht aktiv Tischtennis spielen, in einem offenen Turnier den Tischtennissport entdecken. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr und die besten Kinder qualifizieren sich sogar für die nächste Runde. Bei Interesse melden Sie ihr Kind bitte einfach bei uns an mit einer kurzen E-Mail an tvott.jugend@gmail.com. Wir freuen uns auf zahlreiche neue Gesichter und wünschen bis dahin eine schöne Winterzeit.

Mit freundlichen Grüßen,
Das TVO-TT Jugendteam

2016
Vereinsmeisterschaften 2016

Am Samstag, den 16.01.2016 fanden die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung in der Turnhalle in Oberhaugstett statt. Dabei kam es zu vielen spannenden Spielen und zahlreichen überraschenden Ergebnissen.

Im Herren-Doppel wurde die schwächer eingestufte Hälfte der Teilnehmer jeweils einem besser eingestuften Teilnehmer zugelost, so dass einigermaßen ausgeglichene Paarungen zustande kamen. Zunächst wurde in zwei Gruppen gespielt. Die zwei bestplatzierten Doppel der Gruppe B konnten sich nicht ganz unerwartet dann auch in ihren Halbfinals durchsetzen, so dass es im Finale zur Wiederholung des Gruppenspiels kam, das an Spannung nicht zu überbieten war. Nach Abwehr eines Matchballs konnten sich Marcel Sezginer/Reinhold Volz wie bereits in der Gruppe letztlich hauchdünn durchsetzen. Den dritten Rang sicherten sich Marco Walz/Sascha Seeger mit einem 3:0-Erfolg gegen Harald Baitinger/Andreas Kalmbach.

Herren-Doppel:

1. Marcel Sezginer/Reinhold Volz
2. Simon Schneckenburger/Martin Roller
3. Marco Walz/Sascha Seeger

Ein kurioser Spielverlauf ergab sich im Wettbewerb der Herren A-Klasse. Dort traten die Spieler der ersten und zweiten Herren-Mannschaft bei einer etwas enttäuschender Teilnehmerzahl von sechs Herren zunächst im Modus Jeder-gegen-Jeden an. Dies trug jedoch zur Erhöhung der Spannung bei, denn eine Überraschung jagte die Nächste. So ließ der eigentliche Turnierfavorit Hermann Schwenker zahlreiche Chancen liegen und kassierte drei teilweise sehr knappe Niederlagen, die seine Titelträume schnell platzen ließen. Oliver Schaible hatte sich nach fünfwöchiger Verletzungspause erst kurz vor Turnierbeginn zu einem Start entschieden, und eilte dann etwas überraschend von Sieg zu Sieg. Einzig gegen Titelverteidiger Hermann Schwenker bezog er eine deutliche Niederlage. Da dies aber seine einzige Niederlage blieb, stand er als erster Finalteilnehmer fest. Die restlichen Platzierrungen entschieden sich erst im letzten Einzeldurchgang. Mit nur zwei Niederlagen gegen Oliver Schaible und Marcel Sezginer qualifizierte sich Harald Baitinger ebenfalls fürs Finale. Alle anderen vier Spieler hatten letztlich zwei Siege und drei Niederlagen zu Buche stehen, so dass die Satzdifferenz über die Teilnehmer für das das Spiel um Rang drei entscheiden musste. Hermann Schwenker und Simon Schneckenburger waren hierbei die Glücklichen. Mit einem ungefährdeten 3:1-Erfolg sicherte sich Hermann Schwenker schließlich Rang drei. Im Anschluss kam es zum Finale der beiden Routiniers Oliver Schaible und Harald Baitinger, in dem sich Oliver Schaible mit 3:0-Sätzen durchsetzen und sich somit nach sechs Jahren, in denen er immer Zweiter oder Dritter wurde, wieder den Titel des Vereinsmeisters sichern konnte.

Herren A-Klasse:

1. Oliver Schaible
2. Harald Baitinger
3. Hermann Schwenker

In der Herren B-Klasse wetteiferten die Spieler der dritten und vierten Herren-Mannschaft um den Vereinsmeister-Titel. Bei einer Rekordbeteiligung von zehn Spielern wurden zunächst zwei 5er-Gruppen ausgelost. Erwartungsgemäß setzen sich in Gruppe 1 Andreas Rentschler vor Martin Roller und in Gruppe 2 Horst Schober vor Sascha Seeger durch. Doch in den anschließenden Halbfinals blieben beide Gruppensieger ohne Satzgewinn. Titelverteidiger Horst Schober unterlag Martin Roller und Andreas Rentschler musste sich Sascha Seeger geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei konnte sich Horst Schober mit einem 3:0-Erfolg über Andreas Rentschler den dritten Rang sichern. Im Finale ließ Sascha Seeger nicht viel anbrennen und wurde mit einem 3:1-Erfolg Vereinsmeister der Herren B-Klasse. Beide Finalteilnehmer sind in dieser Saison nach einigen Jahren Pause wieder eingestiegen. Das Ergebnis dieses Wettbewerbs verdeutlicht, dass dies ein Glücksfall für die dritte und damit automatisch auch für die vierte Mannschaft ist.

Herren B-Klasse:

1. Sascha Seeger
2. Martin Roller
3. Horst Schober

Unerwartet deutlich konnten sich Isabell Mayer/Clara Rentschler im Damen-Doppel durchsetzen. Sie blieben gänzlich ohne Satzverlust und konnten sich vor Corinna Roller/Malena Schober und Petra Baitinger/Lisa Flik durchsetzen.

Damen-Doppel:

1. Isabell Mayer/Clara Rentschler
2. Corinna Roller/Malena Schober
3. Petra Baitinger/Lisa Flik

Die Damen-Einzel-Konkurrenz wurde zu Beginn in zwei 3er-Gruppen aufgeteilt, in denen sich die zwei Bestplatzierten für die Halbfinals qualifizierten. Kurioserweise endeten alle Gruppenspiele mit 3:0-Sätzen. In Gruppe 1 setzte sich Petra Baitinger vor Clara Rentschler durch und in Gruppe 2 Corinna Roller vor Isabell Mayer. Während sich die Seriensiegerin der letzten drei Jahre, Corinna Roller, mit einem 3:0-Sieg gegen Clara Rentschler fürs Finale qualifizieren konnte, unterlag im zweiten Halbfinale Petra Baitinger überraschend mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Isabell Mayer. Im Finale gelang der Simmersfelderin dann der nächste Überraschungscoup. Nachdem sie in der Gruppe gegen Corinna Roller noch 0:3 unterlegen war, drehte sie dieses Mal den Spieß um und setzte sich wie im Halbfinale hauchdünn im Entscheidungssatz durch und durfte nach dem Titel im Doppel sogar das Double feiern.

Damen-Einzel:

1. Isabell Mayer
2. Corinna Roller
3. Petra Baitinger

Vor den Wettbewerben der Damen und Herren traf sich bereits der Jugendbereich der Tischtennisabteilung zu den jährlichen Vereinsmeisterschaften. Mit acht Teilnehmern ergaben sich vier Doppelpaarungen, welche zugelost wurden, und zwei Vierergruppen in der Einzelwertung. Nach einer noch relativ deutlichen Gruppenphase wurde es im K.O.-Durchgang dann spannender. Die Paarung Lars Drechsel/Jonas Bach errang in einem Herzschlagfinale den Sieg gegen Arno Westphal/Joshua Given und konnte sich so den Titel des Vereinsmeisters sichern. Hierbei wehrten sie im Entscheidungssatz bei einem Rückstand von 6:10 erst vier Matchbälle ab und drehten die Partie noch zu ihren Gunsten. Gemeinsam auf dem dritten Platz landeten Malena Schober/Florian Kussack und die Geschwister Manuel und Miriam Rieder.

Jugend U18-Doppel:

1. Lars Drechsel/Jonas Bach
2. Arno Westphal/Joshua Given
3. Malena Schober/Florian Kussack

In den anschließenden Einzeldurchgängen ging es nicht weniger spannend zu. Als Erster und Zweiter der Gruppe A qualifizierten sich Lars Drechsel und Manuel Rieder für das Halbfinale. In Gruppe B konnten sich Malena Schober und Arno Westphal gegen ihre Konkurrenten durchsetzen. Im nun folgenden Halbfinale bezwang Malena Schober mit 3:1-Sätzen Manuel Rieder während parallel Arno Westphal mit einem klaren 3:0-Erfolg gegen Lars Drechsel ins Finale einzog. Mit einem deutlichen 3:0-Sieg im Spiel um Platz drei machte Lars Drechsel seinen Anspruch auf die letzte Trophäe geltend, während auf dem Centercourt Malena Schober gegen Arno Westphal um den Sieg kämpfte. Letztendlich setzte sich schließlich die Jugendersatzspielerin der Damen durch und sicherte sich den Titel des Vereinsmeisters für 2016.

Jugend U18-Einzel:

1. Malena Schober
2. Arno Westphal
3. Lars Drechsel

Wir danken allen Jugendlichen für die Teilnahme und wünschen unseren Nachwuchstalenten viel Erfolg für die nun beginnende zweite Halbrunde der Saison 2015/16.

Allen erfolgreichen Spielerinnen und Spielern nochmals herzlichen Glückwunsch zu den erbrachten Leistungen!

2015
Vereinsmeisterschaften 2015

Am Samstag, den 10.01.2015 fanden die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung in der Turnhalle in Oberhaugstett statt. Dabei blieben die großen Überraschungen aus und es konnten sich meist die Spielerinnen und Spieler aus dem engeren Favoritenkreis durchsetzen.

Im Herren-Doppel triumphierten Hermann Schwenker/Andreas Rentschler im Finale gegen Harald Baitinger/Marco Walz mit 3:1-Sätzen. Bereits in der Vorrunden-Gruppe trafen die beiden Paarungen aufeinander. Dort waren die neuen Vereinsmeister auch schon siegreich und blieben somit im gesamten Turnier ohne Niederlage. Den dritten Rang sicherten sich Gerhard Volz/Frank Seeger mit einem 3:1-Erfolg gegen Simon Schneckenburger/Ricardo Schill.

Herren-Doppel:

1. Hermann Schwenker/Daniel Roller
2. Harald Baitinger/Marco Walz
3. Gerhard Volz/Frank Seeger

Der Triumphator der diesjährigen Vereinsmeisterschaften heißt Hermann Schwenker. Nach seinem Titelgewinn im Doppel konnte er auch den Wanderpokal der Herren A-Einzel-Konkurrenz in Empfang nehmen. Er blieb im gesamten Turnier ohne Niederlage. Bereits in der Vorrunden-Gruppe gab er lediglich einen Satz ab. Harald Baitinger konnte sich im entscheidenden Spiel um Rang zwei in der Gruppe hauchdünn gegen Gerhard Volz durchsetzen. In der anderen Vorrunden-Gruppe konnte sich Oliver Schaible ohne Niederlage behaupten, musste gegen Patrick Baitinger und Titelverteidiger Ralf Kalmbach aber jeweils über die volle Distanz von fünf Sätzen. Somit kam es im Halbfinale zum Duell der beiden abwechselnden Sieger der letzten fünf Jahre. Überraschend deutlich konnte sich dabei Hermann Schwenker mit 3:0-Sätzen gegen Ralf Kalmbach durchsetzen. Im anderen Halbfinale gelang Oliver Schaible ein 3:1-Sieg gegen Harald Baitinger. Nachdem beide Finalteilnehmer im bisherigen Turnierverlauf noch ungeschlagen waren, verliefen auch die ersten beiden Sätze noch äußerst ausgeglichen, doch schließlich konnte sich Hermann Schwenker verdient mit 3:1-Sätzen gegen Oliver Schaible durchsetzen. Rang drei sicherte sich in einem sehr umkämpften Match Harald Baitinger mit einem knappen 3:2-Triumph über Ralf Kalmbach.

Herren A-Klasse:

1. Hermann Schwenker
2. Oliver Schaible
3. Harald Baitinger

Die Herren B-Klasse wurde im Modus „Jeder-Gegen-Jeden“ ausgespielt. Der Wettbewerb verlief äußerst spannend und ausgeglichen. Lange Zeit sah Andreas Rentschler schon wie der sichere Sieger aus, nachdem sein Hauptkonkurrent Horst Schober etwas überraschend gegen Udo Zens unterlegen war. Doch im letzten Spiel gelang Horst Schober im direkten Duell gegen Andreas Rentschler ein 3:1-Erfolg, womit er sich punkt- und satzgleich aufgrund des gewonnenen direkten Duells noch auf Rang eins vorbei schieben konnte. Udo Zens sicherte sich mit nur zwei Niederlagen knapp vor Frank Seeger und Alexander Mayer den dritten Rang.

Herren B-Klasse:

1. Horst Schober
2. Andreas Rentschler
3. Udo Zens

Die Damen Doppel-Konkurrenz war eine sichere Beute von Petra Baitinger/Ina Göringer. Ohne Satzverlust konnten sie den Titelgewinn bejubeln. Im Duell um Rang zwei gelang Corinna Roller/Malena Schober ein knapper Sieg über Patricia Weiss/Desirée Zens.

Damen-Doppel:

1. Petra Baitinger/Ina Göringer
2. Corinna Roller/Malena Schober
3. Patricia Weiss/Desirée Zens

Die Titelträgerin der vergangenen zwei Jahre im Damen-Einzel ist auch die Vereinsmeisterin 2015. Zunächst wurden im Modus Jeder-gegen-Jeden die zwei besten Spielerinnen ermittelt, die dann in einem Finalspiel die Siegerin ermittelten. Im Gruppen-Duell der beiden großen Favoritinnen konnte sich Corinna Roller überraschend deutlich mit 3:0-Sätzen durchsetzen, doch auch Corinna Roller musste gegen Ina Göringer eine überraschende Niederlage quittieren. Im Finale konnte Corinna Roller mit einem 3:1-Erfolg über Petra Baitinger ihren Vorrunden-Sieg wiederholen und brachte mit dem dritten Titelgewinn in Folge den Wanderpokal in ihren endgültigen Besitz. Rang drei ergatterte Ina Göringer knapp vor Patricia Weiss und Desirée Zens.

Damen-Einzel:

1. Corinna Roller
2. Petra Baitinger
3. Ina Göringer

Vor den Wettbewerben der Damen und Herren wurden bereits die Vereinsmeisterschaften der Jugend ausgetragen. Mit einer Teilnehmerquote von 90 Prozent konnte man sich hier über eine hohe Starterzahl freuen.

In dem über vier Stunden ausgetragenen Wettbewerb wurden schließlich die besten Spieler in je einem Einzel- und einem Doppelwettbewerb ermittelt.

Die neun Teilnehmer des Einzelwettbewerbs begannen mit einer Fünfer- und einer Vierergruppe um im anschließenden K.O.-System den stärksten Einzelspieler zu ermitteln.

Als Vereinsmeister konnte sich im Einzel Ricardo Schill, die Nummer eins in der ersten Jugendmannschaft, gegen Karl Mader im Finale durchsetzen.

Im Spiel um Platz drei durfte sich dann Malena Schober über den verbleibenden Podiumsplatz freuen.

Den Doppelwettbewerb entschieden Malena Schober/Max Schlecht für sich.

Die 5er-Gruppe dominierten die beiden mit einer 4:0-Siegesserie und sicherten sich damit ungefährdet die angestrebte Trophäe.

Die Ergebnisse nochmals in der Zusammenfassung:

Jugend U18-Einzel:

1. Ricardo Schill
2. Karl Mader
3. Malena Schober
4. Max Schlecht

Jugend U18-Doppel:

1. Malena Schober/Max Schlecht
2. Ricardo Schill/Johanna Roller
3. Arno Westphal/Jonas Bach

Wir bedanken uns nochmals bei allen Jugendlichen für die rege Beteiligung und wünschen unseren Nachwuchstalenten nun einen guten Start in die bevorstehende Rückrunde.

Allen erfolgreichen Spielerinnen und Spielern nochmals herzlichen Glückwunsch zu den erbrachten Leistungen!

2014
Vereinsmeisterschaften 2014

Am Samstag, den 11.01.2014 fanden die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung in der Turnhalle in Oberhaugstett statt. Um die Teilnahme auch für Spieler in den unteren Mannschaften attraktiv zu machen, wurde die Herren-Einzel-Konkurrenz in eine A- und eine B-Klasse aufgeteilt.
Im Herren-Doppel triumphierten Philipp Baitinger/Jonas Schober im Finale gegen Hermann Schwenker/Oliver Frede in drei Sätzen. Bereits in der Vorrunden-Gruppe trafen die beiden Paarungen aufei-nander. Dort waren die neuen Vereinsmeister noch knapp in fünf Sätzen unterlegen. Den dritten Rang sicherten sich Simon Schneckenburger/Andreas Rentschler mit einem 3:1-Erfolg gegen Oliver Schaible/Horst Schober.

Herren-Doppel:

1. Philipp Baitinger/Jonas Schober
2. Hermann Schwenker/Oliver Frede
3. Simon Schneckenburger/Andreas Rentschler

Der neue Vereinsmeister im Herren A-Einzel heißt Ralf Kalmbach. Dabei blieb er im gesamten Turnier ohne Niederlage. Im Halbfinale stand er allerdings bei einem 0:2-Satzrückstand gegen Titelverteidiger Hermann Schwenker bereits vor dem Aus. Mit viel Glück konnte er drei Matchbälle abwehren und die Partie noch hauchdünn im Entscheidungssatz zu seinen Gunsten drehen. Auch im Finale leistete Harald Baitinger heftigen Widerstand, musste sich aber letztlich in vier Sätzen geschlagen geben. Harald Baitinger konnte sich im zweiten Halbfinale knapp mit 3:2-Sätzen gegen Oliver Schaible durchsetzen, der sich mit einem umkämpften 3:2-Sieg gegen Hermann Schwenker den dritten Rang sicherte.

Herren A-Einzel:

1. Ralf Kalmbach
2. Harald Baitinger
3. Oliver Schaible

In Abwesenheit von Titelverteidiger Martin Roller gelang Oliver Frede ein etwas überraschender Titel-gewinn im Herren B-Einzel. Darüber konnte er sich vor allem auch deshalb so sehr freuen, weil er in seiner über 40-jährigen Tischtennis-Karriere noch nie aufgestiegen war oder sonst einen Einzel-Titel erringen konnte. Im Finale gelang ihm ein 3:1-Triumph gegen Jonas Schober, welchem er in der Vorrunden-Gruppe noch unterlegen war. Im Halbfinale hatte er sich zuvor knapp mit 3:2-Sätzen gegen Horst Schober durchgesetzt. Horst Schober sicherte sich schließlich mit einem knappen 3:2-Erfolg über Andreas Rentschler den Bronze-Rang.

Herren B-Einzel:

1. Oliver Frede
2. Jonas Schober
3. Horst Schober

Leider sehr mager besetzt war die Damen-Konkurrenz. Dafür hätte der Wettbewerb kaum spannender verlaufen können. Zwischen Corinna Roller, Isabell Mayer und Petra Baitinger musste bei Spielgleichheit letztlich die Satzdifferenz entscheiden. Auch diese war bei Corinna Roller und Isabell Mayer iden-tisch, so dass letztlich der Sieg im direkten Vergleich den Titel für Corinna Roller bedeutete, die damit ihren Vorjahres-Triumph wiederholen konnte.

Damen-Einzel:

1. Corinna Roller
2. Isabell Mayer
3. Petra Baitinger

Jugend:

Im Einzelwettbewerb wurde in 2 Gruppen mit 4 bzw. 3 Spielern im Modus jeder gegen jeden gespielt. In Gruppe 1 konnte sich Malena Schober klar mit 3 Siegen durchsetzen. Zweiter wurde Lars Drechsel, der sich gegen Manuel Rieder und Johanna Roller behaupten konnte. In Gruppe 2 (einer 3er-Gruppe) wurde es spannend. Erster wurde Ricardo Schill, der sich gegen Arno Westphal und Karl Mader in 2 spannenden Spielen durchsetzen konnte. Nun mussten Arno Westphal und Karl Mader um Platz 2 kämpfen. In einem spannenden Spiel und engen Sätzen konnte sich dann zum Schluss Karl Mader das Ticket für das Halbfinale sichern. Das erste Halbfinale gewann Malena Schober gegen Karl Mader mit 3:1 Sätzen, im zweiten Halbfinale konnte sich Ricardo Schill gegen Lars Drechsel mit 3:0 Sätzen durchsetzen. Im Spiel um Platz 3 konnte sich dann Karl Mader in drei engen Sätzen gegen Lars Drechsel behaupten und sicherte sich somit seinen ersten Pokal. Das Finale war hart umkämpft und das Ergebnis (3:0) täuscht, denn Malena Schober kämpfte hart und hat es Ricardo Schill nicht einfach gemacht. Sie hielt immer gut mit, aber am Ende des Satzes fehlte ihr oft das Quäntchen Glück und somit wurde Ricardo Schill Vereinsmeister.

Im Doppelwettbewerb wurde in einer Gruppe mit 4 Doppeln gespielt und da es nur sieben Kids waren, spielte ein Trainer mit der „falschen Hand“ mit. Im Modus jeder gegen jeden wurde dann der Vereinsmeister gesucht. Nach vielen interessanten Spielen setze sich der Vereinsmeister des Einzels Ricardo Schill nun auch im Doppel zusammen mit dem Trainer durch. Karl Mader und Arno Westphal siegten gegen Malena Schober/ Johanna Roller klar in 3 Sätzen und wurden somit zweite. Doch Malena Schober/Johanna Roller ließen sich nicht unterkriegen und holten sich den Sieg gegen Lars Drechsel/Manuel Rieder und sicherten sich somit den 3. Platz.

Den erfolgreichen Spielern herzlichen Glückwunsch zu den erbrachten Leistungen!

2013
Vereinsmeisterschaften 2013

Am Samstag, den 12.01.2013 fanden die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung in der Turnhalle in Oberhaugstett statt. Um die Teilnahme auch für Spieler in den unteren Mannschaften attraktiv zu machen, wurde die Herren-Einzel-Konkurrenz in eine A- und eine B-Klasse aufgeteilt.

Im Herren-Doppel triumphierten Hermann Schwenker/Horst Schober im Finale gegen Oliver Schaible/Martin Roller mit 11:9, 11:7, 12:10. Bereits in der Vorrunden-Gruppe trafen die beiden Paarungen aufeinander. Dort waren die neuen Vereinsmeister noch in fünf Sätzen unterlegen. Kurioserweise konnte damit Horst Schober seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Damals war er noch zusammen mit Ralf Kalmbach erfolgreich gewesen. Den dritten Rang sicherten sich Harald Baitinger/Udo Zens mit einem 3:1-Erfolg gegen Gerhard Volz/Daniel Roller.

Herren-Doppel:

1. Hermann Schwenker/Horst Schober
2. Oliver Schaible/Martin Roller
3. Harald Baitinger/Udo Zens

Der Triumphator der diesjährigen Vereinsmeisterschaften heißt Hermann Schwenker. Nach seinem Titelgewinn im Doppel konnte er somit auch den Wanderpokal der Einzel-Konkurrenz in Empfang nehmen. Er blieb im gesamten Turnier ohne Niederlage. Lediglich im Halbfinale gegen Titelverteidiger Ralf Kalmbach musste er über die volle Distanz von fünf Sätzen. Die Überraschung des Turniers war zweifelsohne Patrick Baitinger, obwohl er in seiner Vorrunden-Gruppe noch deutliche Niederlagen gegen Oliver Schaible und Ralf Kalmbach einstecken musste und nur als Drittplatzierter weiterkam. Zunächst setzte er sich im Viertelfinale gegen seinen Vater Harald Baitinger durch, der im ersten Wettkampf nach seiner Schulter-Operation allerdings mit fortschreitender Turnierdauer deutlich gehandicapt war. Ein weiterer Paukenschlag war dann der 3:1-Halbfinal-Triumph in der Neuauflage des Gruppen-Spiels gegen Oliver Schaible. Im Finale hatte er dann allerdings sein Pulver verschossen. Bei seiner 3:11, 11:8, 7:11, 1:11-Niederlage konnte er den neuen Vereinsmeister Hermann Schwenker nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Den dritten Rang sicherte sich Oliver Schaible mit einem 3:0-Erfolg über Ralf Kalmbach.

Herren A-Klasse:

1. Hermann Schwenker
2. Patrick Baitinger
3. Oliver Schaible

Die Herren B-Klasse wurde im Modus „Jeder-Gegen-Jeden“ ausgespielt. Wie spannend und ausgeglichen das Turnier verlief, zeigt sich daran, dass kein Spieler ohne Niederlage und auch kein Spieler ohne Sieg blieb. Wenngleich Martin Roller gegen den späteren Drittplatzierten Oliver Frede eine Niederlage bezog, gelang ihm ein relativ ungefährdeter Titelgewinn. Bereits vor drei Jahren hatte er die damals erste Herren B-Ausspielung gewonnen. Anschließend war er berufsbedingt jedoch nicht mehr aktiv, weshalb seine überzeugende Leistung doch etwas überraschte. Mit zwei Niederlagen konnte sich der jüngste Turnierteilnehmer Jonas Schober den zweiten Platz sichern. Gleich drei Spieler kamen letztlich auf drei Niederlagen. Oliver Frede hatte dabei das Glück des Tüchtigen. Er hatte die knapp bessere Satzbilanz als Daniel Roller und Horst Schober und durfte sich daher über den dritten Rang freuen.

Herren B-Klasse:

1. Martin Roller
2. Jonas Schober
3. Oliver Frede

Da in der Damen Doppel-Konkurrenz lediglich drei Doppel die Klingen kreuzten, wurde dieser Wettbewerb in einer Doppelrunde ausgespielt. Letztlich waren die beiden Paarungen Petra Baitinger/Patricia Weiss und Corinna Roller/Ina Göringer mit je einer Niederlage spielgleich an der Spitze. Aufgrund der um einen Satz besseren Satzdifferenz durften schließlich Petra Baitinger/Patricia Weiss den Vereinmeister-Titel im Doppel bejubeln.

Damen-Doppel:

1. Petra Baitinger/Patricia Weiss
2. Corinna Roller/Ina Göringer
3. Isabell Mayer/Verena Leonhardt

Neue Vereinmeisterin im Damen-Einzel wurde Corinna Roller. Ihr insgesamt fünfter Titelgewinn gelang ihr mit einem 3:1-Erfolg im Finale gegen Titelverteidigerin Isabell Mayer. Den Bronze-Rang sicherte sich wie im Vorjahr Turnierfavoritin Petra Baitinger mit einem 3:0-Sieg gegen Ina Göringer, der es zuvor immerhin gelungen war, der neuen Titelträgerin die einzige Turnier-Niederlage zuzufügen.

Damen-Einzel:

1. Corinna Roller
2. Isabell Mayer
3. Petra Baitinger

Der Jugend-Wettbewerb war mit nur vier Teilnehmern leider sehr dünn besetzt. Dabei blieb Marco Laich ungeschlagen und konnte seinen Titelgewinn aus dem Vorjahr wiederholen. Auf den zweiten Platz kam Ricardo Schill, der sich knapp gegen Malena Schober durchsetzen konnte, die damit Dritte wurde. Für sie war es auch deshalb etwas undankbar, da sie als einzige Spielerin auch den neuen Vereinsmeister in den Entscheidungssatz zwingen konnte, in diesem aber letztlich ebenfalls knapp unterlegen war.

Im Doppel-Wettbewerb triumphierten Ricardo Schill/Malena Schober vor Marco Laich/Johanna Roller.

Jugend-Einzel:

1. Marco Laich
2. Ricardo Schill
3. Malena Schober

Jugend-Doppel:

1. Ricardo Schill/Malena Schober
2. Marco Laich/Johanna Roller.

Den erfolgreichen Spielern herzlichen Glückwunsch zu den erbrachten Leistungen!

2012
Vereinsmeisterschaften 2012

Am Samstag, den 14.01.12 fanden die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung in der Turnhalle in Oberhaugstett statt. Um die Teilnahme auch für Spieler in den unteren Mannschaften attraktiver zu machen, wurden die Herren in eine A- und eine B-Klasse aufgeteilt. Unter 16 Herren und 5 Damen wurden dann die Titel ausgespielt.

Herren A-Klasse:

1. Ralf Kalmbach
2. Oliver Schaible
3. Jan Teltschik

Für Hermann Schwenker war der Traum vom dritten Vereinsmeistertitel in Folge diesmal im Halbfinale ausgeträumt. Dort scheiterte er an einem stark aufspielenden Oliver Schaible mit 1:3 nach Sätzen. Fürs andere Halbfinale hatten sich Ralf Kalmbach und Jan Teltschik qualifiziert. In einer hochklassigen Begegnung setzte sich am Ende Ralf Kalmbach mit 3:1 durch. Im Finale konnte sich Ralf Kalmbach mit einem eindrucksvollen 3:0-Sieg über Oliver Schaible für seine knappe Niederlage in der Gruppe revanchieren und krönte sich damit zum neuen Vereinsmeister. Oliver Schaible hatte wohl in den vorangegangenen Spielen zu viel Kraft gelassen und konnte lediglich im ersten Satz den neuen Titelträger ernsthaft in Gefahr bringen. Dritter wie im Vorjahr wurde Jan Teltschik mit einem 3:0 Erfolg über Hermann Schwenker.

Im Herren-Doppel holte sich die Paarung Ralf Kalmbach/Horst Schober den Titel. Im Finale behielten sie mit 3:1 gegen Simon Schneckenburger/Daniel Roller die Oberhand, nachdem sie bereits im Halbfinale gegen Jan Teltschik / Jonas Schober mit dem gleichen Ergebnis triumphierten.

Herren-Doppel:

1. Ralf Kalmbach / Horst Schober
2. Simon Schneckenburger / Daniel Roller
3. Jan Teltschik / Jonas Schober

Herren B-Klasse:

1. Marco Walz
2. Horst Schober
3. Oliver Frede

Marco Walz heißt der neue Vereinsmeister in der B-Klasse. Nachdem er die Vorrunde ungeschlagen gemeistert hatte, behielt er auch im Halbfinale gegen Oliver Frede mit 3:0 Sätzen die Oberhand. Auch sein Finalgegner schaffte es ungeschlagen ins Finale. Im Halbfinale konnte er sich allerdings nur knapp mit 3:2 gegen Udo Zens durchsetzen. Schließlich gewann Marco Walz im Finale dann souverän mit 3:0 Sätzen. Den dritten Platz sicherte sich Oliver Frede mit einem 3:1 Erfolg über Udo Zens.

Damen:

Zur neuen Vereinsmeisterin der Damen im Einzel sowie auch im Doppel krönte sich zum ersten Mal Isabell Mayer. Spannend wie nie war die Entscheidung im Einzelwettbewerb wo sich Isabell Mayer, Corinna Roller und Petra Baitinger jeweils 3 Siege und eine Niederlage erspielen konnten. Somit musste das Satzverhältnis entscheiden und da hatte Isabell Mayer mit 11:5 Sätzen gegen Corinna Roller mit 10:6, bzw. Petra Baitinger mit 10:7 knapp die Nase vorn.

Damen-Einzel:

1. Isabell Mayer
2. Corinna Roller
3. Petra Baitinger

Damen-Doppel:

1. Isabell Mayer / Corinna Roller
2. Verena Leonhardt / Olivia Frede
3. Petra Baitinger / Desiree Zens

Jugend

Leider fanden die Jugend-Vereinsmeisterschaften 2012 am 14.01.2012 nur sehr geringen Zuspruch.
Da zudem die noch startberechtigten spielstarken Jugendlichen, die bereits in Damen- bzw. Herren-Mannschaften aufgestellt sind, auf eine Teilnahme bei den Jugend-Wettbewerben verzichtet hatten, spiegelten die Endergebnisse letztlich exakt die Reihenfolge der Aufstellung für die am kommenden Wochenende beginnende Rückrunde dar:

Mädchen U18:

1. Desirée Zens
2. Malena Schober
3. Sarah Schwehla

Jungen U18:

1. Marco Laich
2. Ricardo Schill
3. Lars Drechsel

Nachwuchs:

1. Manuel Rieder
2. Miriam Rieder

Jugend-Doppel:

1. Desirée Zens/Lars Drechsel
2. Malena Schober/Sarah Schwehla
3. Marco Laich/Manuel Rieder

Den erfolgreichen Spielern herzlichen Glückwunsch zu den erbrachten Leistungen!

2011
Vereinsmeisterschaften 2011

Am Samstag, den 15.01.11 fanden die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung in der Turnhalle in Oberhaugstett statt. Um die Teilnahme auch für Spieler in den unteren Mannschaften attraktiver zu machen, wurden die Herren in eine A- und eine B-Klasse aufgeteilt. Somit war wieder einmal eine sehr gute Beteiligung von 18 Herren und 7 Damen zu verzeichnen.

Herren A-Klasse:

1. Hermann Schwenker
2. Oliver Schaible
3. Jan Teltschik

Nach seinem überraschenden Titelgewinn im letzten Jahr krönte sich Hermann Schwenker erneut zum Vereinsmeister in der Herren A-Klasse. Nachdem er schon in der Vorrunde ungeschlagen blieb, setzte er sich im Halbfinale mit einem 3:1 Sieg gegen Jan Teltschik durch. Auch sein Finalgegner Oliver Schaible blieb ohne Niederlage, er gewann im Halbfinale mit 3:1 gegen den stark aufspielenden Philipp Baitinger. Im Finale konnte Oli Schaible zwar noch den ersten Satz mit 12:10 gewinnen, die weiteren Sätze holte sich allerdings Hermann Schwenker mit 11:9, 11:9 und 11:5 und triumphierte somit zum zweiten Mal als Vereinsmeister. Das Spiel um Platz 3 gewann Jan Teltschik mit 3:2 Sätzen gegen Philipp Baitinger.

Im Herren-Doppel holte sich die Paarung Jan Teltschik/Andreas Rentschler den Titel. Ohne Niederlage behielten sie auch im Finale mit einem 11:6, 11:8, 2:11 und 12:10 gegen Oliver Frede/Marcel Sezginer die Oberhand.

Herren B-Klasse:

1. Marcel Sezginer
2. Horst Schober
3. Daniel Roller

Marcel Sezginer heißt der überraschende Vereinsmeister in der Herren B-Klasse. Bei seiner ersten Teilnahme bei den Herren spielte der Jugendersatzspieler ein tolles Turnier und musste nur in der Vorrunde gegen Horst Schober eine Niederlage einstecken. Alle weiteren Spiele blieb er siegreich, so auch im Finale wo er sich gegen Horst Schober revanchieren konnte und mit 11:4, 11:5 und 13:11 den Titel holte. Den dritten Platz sicherte sich Daniel Roller mit einem 3:1 Erfolg über Andreas Rentschler.

Herren-Doppel:

1. Jan Teltschik/Andreas Rentschler
2. Oliver Schaible/Marcel Sezginer
3. Oliver Frede/Philipp Baitinger

Nachdem im letzten Jahr noch Corinna Roller den Titel bei den Damen geholt hatte, war diesmal wieder Petra Baitinger an der Reihe. Beide Spielerinnen zogen ungeschlagen ins Finale ein und lieferten sich dort ein spannendes und abwechslungsreiches Match, das erst in der Verlängerung des fünften Satzes entschieden wurde. Nachdem Petra Baitinger die ersten beiden Sätze überlegen mit 11:4 und 11:7 gewinnen konnte, kämpfte sich Corinna Roller mit zwei 11:6-Satzgewinnen ins Spiel zurück. Im fünften Satz hatte sie in der Verlängerung sogar einen Matchball doch Petra Baitinger behielt die Nerven und hatte das bessere und glücklichere Ende mit 14:12 für sich. Im Spiel um den dritten Platz standen sich die beiden Jugendersatzspielerinnen Jaqueline Zens und Ina Göringer gegenüber. Jaqueline Zens sicherte sich mit einem glatten 3:0 Sieg Platz drei.

Damen-Einzel:

1. Petra Baitinger
2. Corinna Roller
3. Jaqueline Zens

Damen-Doppel:

1. Ina Göringer/Verena Leonhardt
2. Jaqueline Zens/Desiree Zens
3. Petra Baitinger/Patricia Weiss

Jugend

Am vergangenen Samstag fanden in der Turnhalle Oberhaugstett die Jugend-Vereinsmeisterschaften statt. Bei guter Beteiligung erfreute sich besonders der gesondert ausgeschriebene Nachwuchs-Wettbewerb großem Zuspruch. Der neue Jugendleiter Daniel Roller brachte die Wettbewerbe unter Mithilfe von Patrick Baitinger aber problemlos über die Bühne.

In den verschiedenen Alterklassen kam es zu folgenden Ergebnissen:

U18 Mädchen:

Clara Rentschler konnte sich im Kampf um den Vereinsmeistertitel in vier Sätzen gegen Ina Göringer durchsetzen, bestätigte damit ihre guten Leistungen aus der Vorrunde, und ist somit erstmals Vereinsmeisterin im Mädchen-Wettbewerb. Auf Platz drei kam Desirée Zens:

1. Clara Rentschler
2. Ina Göringer
3. Desirée Zens

U18 Jungen:

Exakt dasselbe Ergebnis wie schon im Vorjahr ergab sich im Jungen U18-Wettbewerb. Allerdings war die Partie zwischen Marcel Sezginer und Jonas Schober hart umkämpft und wurde erst im Entscheidungssatz entschieden. Letztlich durfte sich jedoch Marcel Sezginer über die Titelverteidigung freuen. Sebastian Weber kam wie schon bei den Titelkämpfen in 2010 auf Rang drei.

1. Marcel Sezginer
2. Jonas Schober
3. Sebastian Weber

Jugend-Doppel:

Im Jugend-Doppel wurde nicht nach Geschlechtern getrennt. Zufällig ergab die Auslosung sogar, dass sich alle Paarungen aus einem Jungen und einem Mädchen zusammensetzten. Marcel Sezginer konnte sich nach seinem Triumph im Einzel auch im Doppel zusammen mit Partnerin Desirée Zens an die Spitze setzen. Rang zwei ging an die Geschwister Malena und Jonas Schober. Den dritten Rang erkämpfte sich die Paarung Clara Rentschler/Maximilian Krüger.

1. Marcel Sezginer/Desirée Zens
2. Jonas Schober/Malena Schober
3. Clara Rentschler/Maximilian Krüger

Nachwuchs-Einzel:

Erfreulicherweise das größte Teilnehmerfeld umfasste der Nachwuchs-Wettbewerb. Ohne Niederlage gelang es schließlich Jacqueline Fiedler, sich den Vereinsmeistertitel zu ergattern. Im Finale unterlegen war Kevin Federolf, der sich damit über den zweiten Rang freuen durfte. Im Spiel um Platz drei konnte sich Malena Schober knapp gegen Marina Nothacker durchsetzen:

1. Jacqueline Fiedler
2. Kevin Federolf
3. Malena Schober

Den erfolgreichen Spielern herzlichen Glückwunsch zu den erbrachten Leistungen!

2010
Vereinsmeisterschaften 2010

Am Samstag, den 16.01.10 fanden die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung in der Turnhalle in Oberhaugstett statt. Um die Teilnahme auch für Spieler in den unteren Mannschaften attraktiver zu machen, wurden die Herren in eine A- und eine B-Klasse aufgeteilt. Somit kämpften 16 Herren und 8 Damen um die begehrten Pokale.

Herren A-Klasse:

1. Hermann Schwenker
2. Ralf Kalmbach
3. Oliver Schaible

Sensationell gewann Hermann Schwenker erstmalig den Titel in der stark besetzten A-Klasse. Nach seinem Sieg im Doppelwettbewerb zusammen mit Patrick Baitinger krönte er sich gar zum zweimaligen Vereinsmeister. Der Topspieler aus der zweiten Mannschaft spielte an diesem Tag überragendes Tischtennis und besiegte auf dem Weg zum Titel insgesamt drei Spieler aus der ersten Mannschaft. Ralf Kalmbach, den Spitzenspieler der ersten Mannschaft bezwang er sogar zweimal. Mit 3:2 in der Vorrundengruppe und im Finale schließlich mit 3:1. Im Halbfinale konnte er sich in einem spannenden Spiel mit 3:2 gegen Achim Hornikel durchsetzen. Das zweite Halbfinale entschied Ralf Kalmbach mit 3:1 gegen Oliver Schaible für sich. Im Spiel um Platz drei gewann Oliver Schaible 3:1 gegen Achim Hornikel.

Herren B-Klasse:

1. Martin Roller
2. Marco Walz
3. Rainer Seiz

Martin Roller heißt der verdiente Sieger in der erstmalig ausgespielten B-Klasse. Ohne Niederlage ins Finale gekommen setzte er sich auch dort mit einem überlegenen 3:1 Sieg gegen Marco Walz durch. Bereits im Halbfinale gelang ihm ein toll herausgespielter 3:1 Erfolg gegen Rainer Seiz. Marco Walz kam durch einen 3:2 Zittersieg über Horst Schober ins Finale. Den dritten Platz holte sich Rainer Seiz mit einem klaren 3:0 gegen Horst Schober.

Herren-Doppel:

1. Hermann Schwenker/Patrick Baitinger
2. Oliver Frede/Ralf Kalmbach
3. Oliver Schaible/Andreas Rentschler

Damen-Einzel:

1. Corinna Roller
2. Jasmin Sahr
3. Isabell Mayer

In einem spannenden und gutklassigen Damenwettbewerb feierte Corinna Roller ihren vierten Titelgewinn. Dabei musste sie sich erst der heftigen Gegenwehr von zwei Jugendersatzspielerinnen erwehren, die beide ein tolles Turnier spielten. Im Halbfinale schaltete sie Jaqueline Zens mit 3:1 aus. Mit demselben Ergebnis siegte Corinna Roller dann auch im Finale gegen Jasmin Sahr, die sich somit einen tollen zweiten Platz erkämpfte. Den dritten Platz sicherte sich Isabell Mayer mit einem 3:2 Sieg über Zens. Den Titel im Doppel gewannen mit drei überlegenen Siegen Petra Baitinger und Isabell Mayer.

Damen-Doppel:

1. Petra Baitinger/Isabell Mayer
2. Corinna Roller/Lara Teltschik
3. Jaqueline Zens/Verena Leonhardt

Jugend

Am vergangenen Samstag fanden in der Turnhalle Oberhaugstett die Jugend-Vereinsmeisterschaften statt. Leider war die Beteiligung etwas mager, doch den anwesenden Teilnehmern machten die Wettbewerbe sichtlich Spass. Dabei kam es in den verschiedenen Alterklassen zu folgenden Ergebnissen:

U18 Mädchen:

Im Mädchen-Wettbewerb gelang Jaqueline Zens ein erwarteter Titelgewinn. Sie blieb ohne Niederlage und hat sich den ersten Platz daher redlich verdient. Die weiteren Platzierungen waren jedoch heiß umkämpft. Nach toller Leistung konnte sich schließlich Patricia Weiss den zweiten Platz erkämpfen, knapp vor Ina Göringer und Desirée Zens:

1. Jaqueline Zens
2. Patricia Weiss
3. Ina Göringer
4. Desirée Zens

U18 Mädchen-Doppel:

Im Mädchen U18-Doppel wurden kurioserweise beide Finalteilnehmer auch schon im Vorjahr zusammen gelost. Dabei gelang Patricia Weiss/Ina Göringer die Titelverteidigung ihres Vorjahrestitels gegen die Schwestern Jaqueline und Desirée Zens.

1. Patricia Weiss/Ina Göringer
2. Jaqueline Zens/Desirée Zens

U18 Jungen:

Im Jungen U18-Wettbewerb verzichtete Titelverteidiger Jan Teltschik, der bereits in der Herren-Landesliga-Mannschaft aktiv ist, auf eine Teilnahme und machte so den Weg frei für Marcel Sezginer, der sich ohne Satzverlust überlegen den Titel vor Jonas Schober sicherte.

1. Marcel Sezginer
2. Jonas Schober
3. Sebastian Weber
4. Maximilian Krüger

Jungen U18-Doppel:

Das Jungen U18-Doppel wurde erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes entschieden. Das glücklichere Ende hatten dabei Marcel Sezginer/Sebastian Weber vor der knapp geschlagenen Paarung Jonas Schober/ Maximilian Krüger.

1. Marcel Sezginer/Sebastian Weber
2. Jonas Schober/Maximilian Krüger

Nachwuchs-Einzel:

Bei unseren Jüngsten spielte sich Ricardo Schill überlegen bis ins Finale vor. Dort konnte er sich nach 1:2-Satzrückstand noch mit 3:2 Sätzen gegen Jacqueline Fiedler durchsetzen. Ebenfalls knapp mit 3:2 setzte sich Malena Schober im Spiel um Platz 3 gegen Nicolas Mai durch.

1. Ricardo Schill
2. Jacqueline Fiedler
3. Malena Schober
4. Nicolas Mai

Den erfolgreichen Spielern herzlichen Glückwunsch zu den erbrachten Leistungen!