Sie befinden sich hier: Tischtennis / Aktivitäten Aktive / Abteilungsausflug 2012
Deutsch
English
19:36 - 18.12.2017

Abteilungsausflug 2012

Der diesjährige Abteilungsausflug führte uns auf die Schwäbische Alb. Bereits um 9 Uhr morgens war der Bus an der Turnhalle Oberhaugstett abfahrtbereit. Da ein Fahrzeug auf dem Weg zum Treffpunkt noch einen Unfall hatte, verzögerte sich die Abfahrt allerdings noch etwas. Dieser Schock musste natürlich erstmal verdaut werden.
Erstes Ziel war dann die Nebelhöhle. Dass die Höhle ihren Namen nicht zu unrecht trägt, konnten wir auf der Fahrt dorthin feststellen. Bereits mehrere Kilometer zuvor fuhren wir in dichten Nebelschwaden. Beeindruckt schlenderten wir dann durch die für Höhlen verhältnismäßig großen unterirdischen Gänge und bewunderten die in den unterschiedlichsten Formen vorhandenen Tropfsteine. Sicherlich die Wenigsten wussten zum Beispiel, dass der mit über 4,5 Metern Höhe größte Tropfstein der Höhle im Jahre 1961 abgesägt wurde, um das Neue Schloss in Stuttgart von den Schäden des 2. Weltkriegs zu restaurieren.
Nach erfolgter Höhlenbesichtigung stand als nächster Programmpunkt die Besichtigung von Schloss Lichtenstein auf der Agenda. Die Entfernung beträgt nur wenige Kilometer, so dass wir diese Distanz als Sportverein dann auch zu Fuß in Angriff nahmen. Wir waren letztlich aber doch froh, als kurz vor dem Schloss ein Biergarten zum Verweilen einlud. Nachdem der Flüssigkeitshaushalt wieder einigermaßen reguliert war, sahen wir nach wenigen Metern auch schon das Schloss Lichtenstein aus dem Nebel hervortreten. Bis zur nächsten Führung hatten wir dann aber noch eine halbe Stunde Zeit, so dass wir nochmals zu besagter Gaststätte zurückpilgerten. Nach einer weiteren Erfrischung fanden wir uns schließlich zur Schloss-Besichtigung ein. Diese war sehr interessant und vermittelte die wichtigsten Informationen ohne langatmig zu wirken. Ende des 14. Jahrhunderts wurde zunächst die Burg Lichtenstein erbaut, bevor 1840 das Schloss darauf aufgesetzt wurde.

Im Anschluss an die Schloss-Besichtigung ging es mit dem Bus weiter zur Sommerrodelbahn nach Erpfingen. Doch die Vorfreude wurde schnell getrübt, da die Bahn aufgrund der feuchten Witterung nicht im Betrieb war. Die Betreiber waren aber gerade dabei, die Strecke abzutrocknen und Testfahrten durchzuführen. Nach längerem hin und her wurde die Bahn letztlich auch freigegeben. Doch die Freude währte zunächst nicht lange. Nachdem Marcel die Anweisungen des Bahnpersonals weitgehend unbeachtet ließ, in den letzten Kurven rechtzeitig zu bremsen, raste er mit nicht gerade geringer Geschwindigkeit in ein Holzgatter, das nach der Auslaufzone das Ende der Bahn darstellte. Marcel blieb glücklicherweise unverletzt. Die Betreiber waren hell entsetzt, stoppten sofort den Lift und reparierten das Holzgatter notdürftig. Nach einer kurzen Unterbrechung und weiteren Ermahnungen durfte aber nochmals gestartet werden, so dass jeder doch noch die Möglichkeit bekam, zumindest einmal herunterzufahren.

Da der Tag nun aber auch schon fortgeschritten war, wurde es höchste Zeit für die nächste und letzte Anlaufstelle. Mit dem „Filou“ in Aidlingen hatte man sich bereits im Vorfeld ein Lokal ausgesucht, welches auch dem größeren Hunger gerecht wurde. Als die Mägen wieder gefüllt waren, brachte uns Busfahrer Willi nach einem erlebnisreichen Tag wieder wohlbehalten nach Oberhaugstett zurück, wo wir gegen 21 Uhr eintrafen.

  • Abteilungsausflug 2012
  • Abteilungsausflug 2012
  • Abteilungsausflug 2012
  • Abteilungsausflug 2012
  • Abteilungsausflug 2012
  • Abteilungsausflug 2012
  • Abteilungsausflug 2012
  • Abteilungsausflug 2012
  • Abteilungsausflug 2012
  • Abteilungsausflug 2012
  • Abteilungsausflug 2012
  • Abteilungsausflug 2012
  • Abteilungsausflug 2012
  • Abteilungsausflug 2012