Sie befinden sich hier: News
Deutsch
English
20:23 - 22.09.2019

Inka Renninger stürmt zu Bestzeit

Abendsportfest Stammheim


Inka Renninger stürmt zu Bestzeit

Bei drückender Hitze fand am Mittwochabend in Stammheim das traditionelle Abendmeeting statt. Neben dem Weitsprung nahmen die TVO-Mehrkämpfer am gleichzeitig stattfindenden Läuferabend auch die 800m in Angriff, um die Mittelstrecke für die Landesmeisterschaften unter Wettkampfbedingungen zu testen.

Einen super Wettkampf zeigte Felix Schaible in der Altersklasse M14. Jeder der sechs Versuche im Weitsprung übertraf seine bisherige Bestmarke von 4,43m deutlich. Der weiteste Sprung des Mehrkämpfers wurde in Stammheim mit 4,73m gemessen. David Lutz, ebenfalls M14, zeigte ebenso gute Sprünge, wobei er jedoch mit vielen ungültigen Versuchen zu kämpfen hatte. Mit 4,64m blieb er am Ende unwesentlich unter seinem Hausrekord.

Furkan Bostancioglu fand in der Altersklasse U20 nicht richtig in den Wettkampf und zeigte sich mit exakt 5,00m nicht zufrieden.

In der Männer-Konkurrenz haderten sowohl Jonas Stepper als auch Christof Hüther mit kleinen Problemen am Anlauf oder in der Technik. Mit 5,84m (Stepper) und 5,68m (Hüther) konnten sie trotz dessen solide Leistungen abrufen. Benedikt Durst hatte in derselben Altersklasse eine gute Serie an Sprüngen. Mit 4,87m zeigte er sich zufrieden.

Ähnliche Probleme gab es für Jolina Ohngemach (W15). Die Oberhaugstetterin fand schwer in den Wettkampf, konnte sich aber im finalen Versuch auf 4,02m steigern.

Nicole Mittmann spielte in der Frauen-Konkurrenz ihre Routine aus und zeigte sich mit 4,77m fit für die Landesmeisterschaften in zwei Wochen.

Das Highlight des Abends folgte im 800m Lauf nach dem Weitsprung. In einem Einlagelauf gingen alle vier TVO-Mehrkämpfer zusammen an den Start. Unbeeindruckt von den äußeren Bedingungen ging Inka Renninger (Frauen) couragiert vom Start weg an die Spitze und sorgte für ein hohes Tempo. In ihrem Schlepptau konnten sich David Lutz, Felix Schaible und Jolina Ohngemach gut an Renninger orientieren und gingen das Rennen ebenso mutig an. Nach schnellen ersten 400m zeigte das Quartett in der finalen Runde großes Kämpferherz und stürmte beinahe geschlossen zu neuen Bestzeiten. Allen voran Inka Renninger, die in sehr guten 2:33,4min ihre bisherige Bestleistung um mehr als sechs Sekunden verbessern konnte. Hinter ihr überzeugten auch David Lutz (2:38,7min) und Felix Schaible (2:42,2min) mit neuen Hausrekorden. Jolina Ohngemach verbesserte in 2:49,1min ihre Saisonbestleistung ebenso deutlich.