Sie befinden sich hier: News
Deutsch
English
00:57 - 17.06.2019

Herren I verpatzen Saisonabschluss

Herren I - Sindelfingen II 7:9


Herren I verpatzen Saisonabschluss
Phi Dang konnte sich in seinen beiden Einzeln schadlos halten

Im letzten Saisonspiel wollte die erste Herren-Mannschaft eigentlich ihre weiße Weste in eigener Halle bewahren. Allerdings hatte man gegen Sindelfingen in den bisherigen Vergleichen stets verloren, so dass man gespannt sein durfte welche Serie reisen würde.

Den besseren Start hatte der TVO: Hermann Schwenker/Marcel Sezginer legten mit einem 3:1-Erfolg zum 1:0 vor, während parallel Oliver Schaible/Phi Dang etwas überraschend das gegnerische Spitzendoppel ebenfalls mit 3:1-Sätzen schlagen konnten. Unerwartet kam dann jedoch die deutliche 0:3-Niederlage der bisher so erfolgreichen Ralf Kalmbach/Simon Schneckenburger.
Unter seinen Möglichkeiten blieb anschließend auch Oliver Schaible bei seiner 1:3-Niederlage, bevor Hermann Schwenker am Nebentisch ebenfalls nach vier Sätzen seinem Gegenüber gratulieren musste und die Gäste erstmals mit 3:2 in Führung gehen konnten. Marcel Sezginer hatte jedoch kaum Probleme mit einem deutlichen 3:0-Sieg den 3:3-Ausgleich herzustellen. Ein Schlüsselspiel war dann das folgende Einzel von Ralf Kalmbach. Trotz 2:1-Satzführung musste er sich aber zum Leidwesen des TVO-Anhangs mit 11:13 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Phi Dang besorgte postwendend mit einem ungefährdeten 3:1-Erfolg den 4:4-Ausgleich, doch Patrick Baitinger musste nach vier Sätzen wieder die 5:4-Gäste-Führung zulassen.

Das vordere Paarkreuz der Daimlerstädter sorgte anschließend für eine kleine Vorentscheidung: Oliver Schaible unterlag im Duell der Spitzenspieler in vier Sätzen und Hermann Schwenker musste sich ebenfalls mit 1:3-Sätzen geschlagen geben. Noch viel schwerer wiegte jedoch, dass sich Team-Captain Hermann Schwenker im vierten Satz bei 0:4-Rückstand am Knie verletzte und nicht nur die restlichen Ballwechsel abschenken musste, sondern auch nicht mehr wirklich einsatzfähig war für ein eventuelles Schlussdoppel. Marcel Sezginer packte im folgenden Einzel nochmal sein Kämpferherz aus und drehte einen 1:2-Satzrückstand noch zu einem 3:2-Triumph zum Zwischenstand von 5:7. Keinerlei Probleme hatte Ralf Kalmbach mit dem stärksten der drei Ersatzspieler, mit denen die Gäste nach Neubulach gereist waren. Auch Phi Dang kam bei seinem 3:0-Erfolg nie ernsthaft in Bedrängnis, so dass der TVO beim Stand von 7:7 plötzlich doch wieder Zählbares vor Augen hatte. Dazu passte dann auch das spannende Duell der Ersatzspieler, in dem Patrick Baitinger einfach nicht das Glück auf seiner Seite hatte und mit 10:12 im Entscheidungssatz hauchdünn unterlegen war. Hermann Schwenker entschied sich trotz seiner Verletzung zumindest an den Tisch zu stehen. Da das Gäste-Doppel durch ihre relativ riskante Spielweise eine verhältnismäßig hohe Fehlerquote hatte, konnten Hermann Schwenker/Marcel Sezginer sogar den zweiten Satz gewinnen und unterlagen anschließend nur zweimal knapp mit 9:11, was jedoch letztlich nichts an der einzigen Heim-Niederlage der Saison 2018/19 änderte.

Nach einer sehr ordentlichen Saison ein komplett verkorkstes letztes Spiel, in dem es einfach nicht hat sollen sein. Gute Besserung auch auf diesem Wege an Hermann Schwenker. Für ihn ging es nach dem Spiel direkt ins Krankenhaus. Die ersten Untersuchungen deuten auf einen Innenbandriss hin.