Sie befinden sich hier: News
Deutsch
English
07:46 - 11.12.2019

Herren I überraschen erneut

Herrenberg II - TVO I 8:8


Herren I überraschen erneut
Hermann Schwenker blieb einmal mehr in beiden Einzeln ungeschlagen

Mit der Euphorie des Überraschungssiegs am Vorabend fuhr das TVO-Team am Sonntagmorgen ins Gäu. Oliver Schaible/Phi Dang konnten ihre tolle Serie im Doppel fortsetzen, indem sie bereits zum vierten Mal in Folge das gegnerische Spitzendoppel schlagen konnten. Leider blieben die anderen beiden TVO-Doppel ohne Satzerfolg, so dass der TVO einen ungewohnten 1:2-Rückstand nach den Doppeln hinnehmen musste.


Marcel Sezginer erspielte sich im ersten Einzel gegen die Nummer eins der Gastgeber eine 2:1-Satzführung, wurde jedoch im fünften Satz noch abgefangen. Dafür gelang Oliver Schaible mit einem klaren 3:0-Sieg wieder der Anschluss zum 2:3. In den folgenden Einzeln kamen beide Teams zu wechselnden Erfolgen: Phi Dang unterlag zunächst, Hermann Schwenker setzte sich deutlich mit 3:0-Sätzen durch, bevor Marco Walz in 1:3-Sätzen unterlegen war und Simon Schneckenburger mit einem wichtigen 3:0-Erfolg auf 4:5 verkürzen konnte.


Sehr umkämpft war anschließend das Duell der beiden Spitzenspieler, in dem Oliver Schaible im Entscheidungssatz mit 4:7 zurücklag, ein Time Out nahm und sich in der Folge eine Serie von 7:1 Punkten und den umjubelten Sieg zum 5:5-Ausgleich erspielte. Leider fand Marcel Sezginer in seinem zweiten Einzel überhaupt nicht zu seinem Spiel und unterlag mit 1:3-Sätzen, doch Hermann Schwenker schraubte mit einem ungefährdeten 3:1-Triumph seine stolze Einzel-Bilanz im mittleren Paarkreuz auf 11:1 Siege und konnte damit zum 6:6 ausgleichen. Jetzt roch das TVO-Team Lunte und sah einen Punktgewinn durchaus im Bereich des Machbaren. Die Spannung war nun auch kaum zu überbieten, denn sowohl Phi Dang, als auch Simon Schneckenburger gingen fast zeitgleich in den Entscheidungssatz. Phi Dang hatte einen 0:2-Satzrückstand zwar noch egalisieren können, musste im Entscheidungssatz jedoch die Überlegenheit seines Kontrahenten anerkennen. Simon Schneckenburger erkämpfte sich mit toller Leistung eine 2:1-Satzführung, doch am Ende hatte auch in dieser Partie der Herrenberger Akteur den längeren Atem zur 8:6-Führung für die Gastgeber. Jetzt lastete der ganze Druck auf Marco Walz, dem dies aber nichts auszumachen schien: Mit einer tollen Leistung und einem ungefährdeten 3:1-Erfolg verkürzte er für den TVO auf 7:8. Somit musste das Schlussdoppel mit Marcel Sezginer/Hermann Schwenker die Entscheidung bringen. Bis zum Stand von 1:1 Sätzen und 9:9 verlief dies auch sehr ausgeglichen, bevor sich das Doppel der Gäustädter mit zwei Aufschlagfehlern hintereinander um den wichtigen dritten Satz brachte und auch im vierten Durchgang keine Chance mehr hatte.


Der TVO durfte einen weiteren wichtigen Punkt bejubeln. Mit drei von vier möglichen Punkten gegen zwei weiter vorne platzierte Teams hatte an diesem Wochenende wohl niemand im TVO-Lager gerechnet. Nun kann das Team etwas gelassener in die kommenden Spiele gehen. Man darf gespannt sein wie sich die Truppe am kommenden Samstag gegen den Tabellenzweiten schlagen wird.