Sie befinden sich hier: News
Deutsch
English
07:49 - 11.12.2019

Herren I mit Überraschungscoup

Herren I - Leonberg/Eltingen II 9:4


Herren I mit Überraschungscoup
Marcel Sezginer konnte einen wichtigen Einzel-Sieg beisteuern

Gegen den Drittplatzierten aus Leonberg stand dem TVO-Team eine schwierige Aufgabe bevor, zumal der TVO auf den Abstiegs-Relegationsrang abgerutscht war und gegen diese Mannschaft in der Vergangenheit schon immer einen schweren Stand hatte.
Die Gäste traten jedoch ohne ihre Nummer zwei an, so dass sich das Team um Captain Hermann Schwenker durchaus eine kleine Chance ausrechnete.


Marcel Sezginer/Hermann Schwenker legten mit einem klaren 3:0-Sieg im Doppel auch gleich furios los, während die Partie von Oliver Schaible/Phi Dang gegen das gegnerische Spitzendoppel hin und her wogte. Beim 1:1-Satz-Zwischenstand vergab das TVO-Doppel zwei Satzbälle und musste den 1:2-Satzrückstand hinnehmen. Im vierten Satz wehrte das Duo dann drei Matchbälle ab, konnten mit 15:13 aber doch noch zum 2:2 ausgleichen, bevor sie auch im fünften Satz drei weitere Matchbälle abwehrten, mit 14:12 einen glücklichen Sieg bejubeln durften und wie schon in den letzten Matches für eine 2:0-Führung sorgten. Leider spielte auch das dritte Doppel mit Simon Schneckenburger/Marco Walz ähnlich wie in den letzten Partien. Sie hielten gut mit, vergaben aber in Satz eins und drei jeweils Satzbälle und unterlagen letztlich mit 1:3-Sätzen.
Im ersten Einzel konnte Oliver Schaible einen 1:2-Satzrückstand noch in einen umkämpften 3:2-Erfolg drehen. Am Nebentisch lag auch Marcel Sezginer gegen den gegnerischen Spitzenspieler ebenfalls mit 1:2-Sätzen zurück, doch auch er kämpfte sich ins Match zurück und konnte endlich seinen lang ersehnten ersten Einzel-Sieg im vorderen Paarkreuz bejubeln. Mehr als beachtlich, wenn man bedenkt, dass sein Kontrahent mit 6:0-Siegen bislang noch ungeschlagen war. Als dann auch noch Hermann Schwenker einen klaren 3:0-Erfolg nachlegte, lag der TVO zur Verwunderung aller völlig unerwartet mit 5:1 in Führung. Leider konnte anschließend Phi Dang eine 2:1-Satzführung nicht ins Ziel bringen, doch Simon Schneckenburger stellte mit einem souveränen 3:0-Triumph postwendend den alten Abstand wieder her. Marco Walz verpasste mit einer hauchdünnen 9:11-Niederlage im Entscheidungssatz eine noch höhere Führung, dem TVO blieb aber immer noch eine komfortable 6:3-Führung.


Erstaunte Gesichter gab es im TVO-Lager, als der gegnerische Spitzenspieler sein Einzel gegen die Oberhaugstetter Nummer eins, Oliver Schaible, aufgrund einer Verletzung kampflos abgab, nachdem man ihm dies in den vorherigen Matches nicht angemerkt hatte. Allerdings kannte man auch keinen Vergleich seiner Spielkünste aus der Vergangenheit, da dieser vor dieser Saison noch im Frankfurter Raum aktiv war. Den Zähler zur vorentscheidenden 7:3-Führung nahm man aber natürlich gerne mit. Leider musste sich Marcel Sezginer in einem umkämpften Match über fünf Sätze letztlich geschlagen geben, doch Hermann Schwenker blieb mit 3:1-Sätzen auch in seinem zweiten Einzel ungeschlagen und schraubte die TVO-Führung auf 8:4. Den Schlusspunkt zum nicht erwarteten 9:4-Sieg besorgte schließlich Phi Dang mit einem ungefährdeten 3:1-Triumph.