Sie befinden sich hier: News
Deutsch
English
02:08 - 22.08.2018

Herren I erkämpfen sich Punkt auf dem Heuberg

Nusplingen I - Herren I 8:8


Herren I erkämpfen sich Punkt auf dem Heuberg
Phi Dang bleibt gegen Nusplingen ungeschlagen

Zum ersten Rückrundenspiel reiste die erste Herren-Mannschaft erwartungsfroh auf den Heuberg, nachdem man gegen diesen Gegner in der Vorrunde einen überraschenden Sieg einfahren konnte. Die Gastgeber schienen diese schmerzhafte Niederlage noch gut im Gedächtnis zu haben, traten sie doch mit ihrem nur ganz selten eingesetzten Spitzenspieler an und setzten im hinteren Paarkreuz zudem einen Spieler ein, der deutlich stärker eingestuft ist als die nominellen Stammspieler.
Nichtsdestotrotz legte der TVO mit einer starken Performance in den Doppeln los. Hermann Schwenker/Marcel Sezginer und Oliver Schaible/Phi Dang sorgten mit zwei ungefährdeten Siegen bei einer knappen Niederlage von Ralf Kalmbach/Gerhard Volz gegen das gegnerische Spitzendoppel für eine fast schon standesgemäße 2:1-Führung nach den Doppeln. Hermann Schwenker vergab gegen die starke Nummer eins der Hausherren im vierten Satz leider mehrere Satzbälle und musste sich in 1:3-Sätzen geschlagen geben. Noch knapper war das erste Einzel von Ralf Kalmbach. Nach 0:2-Satzrückstand wurde er immer stärker, konnte zum 2:2 ausgleichen und hatte bei einer 10:9-Führung im Entscheidungssatz einen Matchball. Leider gelang ihm jedoch kein weiterer Punktgewinn, so dass die Heuberger mit 3:2 in Führung gehen konnten. Als dann auch noch Phi Dang mit 0:2-Sätzen zurücklag, schienen die Felle für den TVO langsam davonzuschwimmen. Doch dem „Nesthäkchen“ der TVO-Truppe gelang noch die Wende zum wichtigen 3:3-Ausgleich. Mit einem 3:0-Sieg konnte Oliver Schaible den TVO wieder mit 4:3 in Führung bringen. Einen „big point“ verpasste anschließend leider Gerhard Volz bei einer unglücklichen 11:13-Niederlage im Entscheidungssatz. Mit einem knappen 11:9 im Entscheidungssatz gelang dafür Marcel Sezginer am Nebentisch ein knapper Erfolg, so dass der TVO mit 5:4 wieder knapp vorne lag.

Ralf Kalmbach und Hermann Schwenker waren allerdings in dieser Partie nicht gerade vom Glück verfolgt und mussten sich auch in ihren zweiten Einzeln jeweils geschlagen geben. Das Match wogte hin und her, nun war Nusplingen bei einer 6:5-Führung wieder im Vorteil. Oliver Schaible blieb dann auch in seinem zweiten Einzel ohne Satzverlust und sorgte so für den 6:6-Ausgleich. Da wollte auch Phi Dang nicht nachstehen. Mit einem überlegenen 3:0-Triumph wechselte die Führung zum 7:6 wieder ins TVO-Lager. Die stark eingestufte Nummer fünf der Heuberger sollte sich anschließend leider auch für Marcel Sezginer als zu stark erweisen. Nach vier umkämpften Sätzen musste er sich zum 7:7-Zwischenstand geschlagen geben. Doch der TVO wollte nicht mit leeren Händen nach Hause reisen. Gerhard Volz verlor anschließend zwar den ersten Satz, behielt aber die Nerven und ließ drei knappe Satzgewinne zur umjubelten 8:7-Führung folgen. Die Punkteteilung war gesichert! Dabei sollte es schließlich auch bleiben, da Hermann Schwenker/Marcel Sezginer im Schlussdoppel bei einer 0:3-Niederlage die Überlegenheit ihrer Kontrahenten anerkennen mussten.

Unter dem Strich sicherlich ein leistungsgerechtes Unentschieden. Gefühlt war der TVO zwar einen Tick näher am Sieg als die Heuberger, wenn man aber bedenkt, dass das Spiel bei einer Wertung der einzelnen Begegnungen nach Rating-Punkten mit 9:0 für Nusplingen ausgegangen wäre, kann man im Oberhaugstetter Lager durchaus stolz sein auf die tolle Mannschaftsleistung. Noch wichtiger ist für das Team jedoch, dass Ralf Kalmbach trotz eines persönlichen Schicksalsschlags wohl in fast allen Spielen zur Verfügung stehen wird, so dass man im Abstiegskampf sicherlich nochmals alles in die Waagschale werfen wird.