Sie befinden sich hier: News
Deutsch
English
00:46 - 20.05.2019

Herren I auf dem Boden der Tatsachen

Unterreichenbach-Dennjächt I - Herren I 9:3


Herren I auf dem Boden der Tatsachen
Mit einem überraschenden Einzel-Sieg gelang Oliver Schaible einer der wenigen Lichtblicke in Unterreichenbach

Obwohl der TVO vor dem Match gegen die Nagoldtäler nach Verlustpunkten überraschend um drei Zähler besser da stand, gingen die Gastgeber nach starken Leistungen in den vergangenen Wochen und dem Heimvorteil favorisiert in die Partie.
Allerdings bezogen die Unterreichenbacher ihre letzte Niederlage vor über vier Monaten ausgerechnet gegen den TVO. Es war also in jedem Fall angerichtet für eine interessante Begegnung.

Bereits in den Doppeln war jedoch zu erkennen, dass es wohl nicht der Tag der Oberhaugstetter werden sollte. Oliver Schaible/Phi Dang vergaben gegen das gegnerische Spitzendoppel im zweiten und dritten Satz jeweils aussichtsreiche Führungen und einen Satzball in Satz zwei, unterlagen aber letztlich doch in drei Sätzen. Parallel lagen Hermann Schwenker/Marcel Sezginer nach zwei klaren Sätzen schnell mit 0:2 zurück, ehe sie sich doch nochmals zurückkämpfen und einen knappen 3:2-Erfolg bejubeln konnten. Von der bislang noch ungeschlagenen Paarung Ralf Kalmbach/Simon Schneckenburger hatte man sich im TVO-Lager insgeheim einen Sieg erhofft, doch an diesem Abend wollte für die Beiden nicht viel zusammenlaufen und sie bezogen mit 0:3-Sätzen ihre erste Saison-Niederlage.
Das starke vordere Paarkreuz der Gastgeber legte dann erwartungsgemäß nach: Hermann Schwenker hatte bei seiner Dreisatz-Niederlage nicht viel zu bestellen, und obwohl Oliver Schaible in den ersten beiden Sätzen jeweils Satzbälle hatte, blieb auch er letztlich ohne Satzgewinn. In blendender Verfassung präsentierte sich anschließend zudem der ehemalige Oberhaugstetter Gerhard Volz. Sein 3:0-Sieg über Ralf Kalmbach bedeutete bereits die 5:1-Führung für die Nagoldtäler. Mit Marcel Sezginer stellt der TVO jedoch den besten Spieler des mittleren Paarkreuzes, den man nun ins Rennen schicken konnte. Nach holprigem Start konnte er zwar einen 0:2-Satzrückstand noch zum 2:2 ausgleichen, doch im Entscheidungssatz hatte sein Gegenüber die besseren Momente auf seiner Seite und bahnte damit einen Kantersieg für die Hausherren an. Die endgültige Entscheidung fiel dann im folgenden Einzel, als Simon Schneckenburger eine 2:0-Satzführung nicht ins Ziel bringen und den 1:7-Rückstand nicht verhindern konnte.
Für den ersten Sieg in einem Einzel sorgte dann endlich Phi Dang mit einem ungefährdeten 3:1-Erfolg.

Daran knüpfte dann auch Oliver Schaible mit einem umkämpften 3:1-Triumph im Duell der Spitzenspieler an. Beim Zwischenstand von 3:7 erkämpfte sich überraschend auch Hermann Schwenker eine 2:1-Satzführung, musste sich aber schließlich doch noch im Entscheidungssatz geschlagen geben. Auch für Marcel Sezginer sollte es ein „gebrauchter Tag“ bleiben. Sichtlich hatte er noch an seiner Niederlage im ersten Einzel zu knabbern, so dass er seinem letztjährigen Mannschaftskameraden Gerhard Volz nicht viel entgegenzusetzen hatte und die verdiente aber etwas zu hoch ausgefallene 3:9-Niederlage nicht verhindern konnte.

Am bevorstehenden Doppelspieltag trifft man mit Leonberg/Eltingen und Mühringen wiederum auf zwei Teams, die der Papierform nach beide besser als der TVO eingestuft sind, in der Tabelle aber hinter den Oberhaugstettern stehen. Man darf gespannt sein wie sich das Team um Captain Hermann Schwenker in diesen Duellen schlagen wird.