Sie befinden sich hier: News
Deutsch
English
10:38 - 22.01.2020

Felix Schaible kratzt an 5-Meter-Marke

Hallen-Wettkampf in Ulm


Am vergangenen Samstag fand in der Ulmer Messehalle das traditionelle Nachwuchs-Hallensportfest statt. In dem großen Teilnehmerfeld fanden sich auch sechs Athleten des TV Oberhaugstett wieder. Die Mehrkämpfer überzeugten hierbei ein weiteres Mal früh in der Saison mit guten Resultaten.
Allen voran Felix Schaible, der gleich früh am Morgen im Weitsprung toll in den Wettkampftag startete. Bei jedem seiner drei Versuche übertraf der Athlet der Altersklasse M15 seine bisherige Bestmarke (4,91m). Mit 4,97m als beste Weite kam der Oberhaugstetter ganz nahe an die 5-Meter-Marke heran. David Lutz, ebenfalls M15, hatte größere Probleme mit seinem Anlauf, konnte sich mit 4,71m dennoch über eine neue Hallenbestleistung freuen. Joschua Ohngemach, M14, zeigte gute Sprünge, übertrat bei seinem ersten Wettkampf ohne Absprungzone jedoch dreimal denkbar knapp. Im Kugelstoßen überzeugte Lutz mit 8,98m. Nie hatte der Mehrkämpfer unter dem Hallendach bisher weiter gestoßen. Schaible trumpfte auch hier mit einer guten neuen Bestleistung auf (8,02m) auf. Ohngemach reihte sich bei seinem ersten Wettkampf mit der 4kg schweren Kugel mit 7,55m in das gute Team-Ergebnis ein. Im 60m Sprint blieben alle U16-Athleten knapp über ihrer bisherigen Bestzeit. Felix Schaible kratzte mit 8,27sec hier wieder denkbar knapp an der Qualifikationsnorm zu den Württembergischen Hallenmeisterschaften. David Lutz (8,48sec) und Joschua Ohngemach (8,84sec) bestätigten die gute Form. Im abschließenden 60m Hürden Sprint zahlte sich das intensive Training zuletzt in dieser Disziplin aus. Sowohl Lutz (10,62sec) als auch Schaible (10,94sec) blieben deutlich unter ihren bisherigen Bestmarken. Ohngemach zeigte in 11,37sec ebenfalls ein tolles erstes Hürdenrennen.
Einziger Athlet in der Männer-Altersklasse war Jonas Stepper. Der Mehrkämpfer ging im Sprint-Dreikampf (30m fliegend, 30m aus dem Block, 60m) an den Start. Nach soliden 30m-Rennen erwischte Stepper einen guten Lauf über 60m und blieb mit 7,86sec nur wenige Hundertstel über seiner Bestleistung. Im anschließenden Kugelstoßen freute der Oberhaugstetter sich über eine neue Hallenbestleistung von 8,77m. Über 60m Hürden war Stepper der einzige Athlet der Männerklasse und musste somit gegen die U18-Athleten antreten. In 9,85sec egalisierte er seine Bestmarke genau und beendete den langen Wettkampftag zufrieden.
Jolina Ohngemach ist seit dieser Saison in der Altersklasse U18 startberechtigt. Auch sie ging im Sprint-Dreikampf an den Start und konnte über 60m ebenfalls ihre Bestleistung von 9,30sec einstellen. Im Kugelstoßen zeigte sich die TVO-Athletin stark verbessert und stieß mit 7,71m mehr als einen halben Meter weiter als jemals zuvor. Über die abschließenden 60m Hürden erwischte die 16jährige einen sehr guten Lauf und war in 11,12sec exakt eine Sekunde schneller als vor Jahresfrist.
Inka Renninger stellte sich dem Sprint-Dreikampf der Frauen. In 3,60m (fliegend) und 4,84sec (Block) konnte sie neue Bestmarken über die 30m aufstellen. Über 60m verkrampfte Renninger jedoch und zeigte sich mit 8,49sec nicht vollkommen zufrieden. Im Kugelstoßen fand die Mehrkämpferin gar nicht in den Wettkampf und blieb mit 8,64m hinter den Erwartungen zurück.