Sie befinden sich hier: Der Verein / Vereinschronik / ab 2000
Deutsch
English
19:33 - 22.10.2017

2000

  • Austragung der deutschen Tischtennis Junioren Meisterschaften am 27. / 28 Mai 2000 in der Neubulacher Sporthalle. Die gute Organisation von Kurt Hohl und die kräftige Mithilfe der Tischtennis - Abteilung machten das Turnier zum Erfolg.
  • Hermann Hauser und Dieter Schaible nahmen im Oktober 2000 am Kurs Webseitengestaltung des Sportkreises Calw unter der Leitung von Rainer Knieb teil.
  • Schon einen Monat später konnten die ersten Homepage Seiten des TVO präsentiert werden.

2001

  • Um bessere Organisations- und Wettkampfbedingungen zu schaffen wurde die Außenanlage um eine zweite Stabhochsprunganlage erweitert.
  • So konnte beim diesjährigen Meeting auf zwei Anlagen gleichzeitig gesprungen werden.
  • Neue Wasserleitungen und eine neue Spülmaschine waren für die Küche erforderlich. So wurde die Küche von Manfred Schaible neu geplant, Die neu gestaltete Küche war sehr gelungen, großen Einsatz leisteten Manfred Schaible mit der Organisation und Planung sowie Michel Halleux und Werner Schaible.

2002

Neubau Garage
Die Mauerarbeiten wurden vom Baugeschäft Erwin Roller Liebelsberg und das Aufschlagen von der Firma Rivinius durchgeführt.
Besondern Dank der Stadt Neubulach und Bürgermeister Siegfried Luz für die sehr gute Zusammenarbeit, dem Baugeschäft Erwin Roller, Holzbau Rivinius und den freiwilligen Helfern. Keine Sommerpause hatten die Handwerker die an der Turnhalle Oberhaugstett über die Ferien das Dach und die Fensterfront komplett erneuert haben.
So konnte nach den Ferien der Sportbetrieb ohne Einschränkungen wieder aufgenommen werden.

Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben.

2003

Am 15. November haben sechs Vereinsmitglieder bei einem weiteren Arbeitseinsatz die neue Sandsteinmauer fertiggestellt.

2004

In einer Ausschusssitzung wurde beschlossen, dass die Außenanlage um die Garage zum Stabhoch-sprungmeeting fertig sein soll.
An der unteren Einfahrt wurden Pflastersteine gelegt, und an der anderen Einfahrt wurde zuerst noch eine Stützmauer betoniert. An der Garagenrückseite wurde eine weitere Sandsteinmauer gesetzt. Durch die gute Zusammenarbeit wurden alle Arbeiten schnell fertig gestellt.

Besonderen Dank an Hermann Roller der alle Steine verlegt hat, Manfred Schaible der alles vorantrieb und organisierte.